Wie sicher ist eine 16 Tage Wettervorhersage?

11 Antworten

komisch aber wahr die ARD hätte bei den wetter vorher sagen öfter recht wen sie jeden tag sagen würde: "das wetter wird so wie gestern"

16 Tage ist ein sehr langer Zeitraum. Theoretisch möglich wäre es schon eine solche Vorhersage zu machen, in der Praxis ist es aber wenig sinnvoll. Die Daten, mit deren Hilfe riesige Superrechner die Wetterkarten erstellen, sind nie ganz fehlerfrei (kein böser Wille, das liegt in der Natur der Sache). Die Computer rechnen also mit Fehlern. Mit jedem weiteren Tag in der Prognose potenziert sich dieser Fehler und führt letztlich zu einer immer ungenauer werdenden Prognose. Daher sind 16-Tage-Prognosen eigentlich nicht seriös.

Wenn nun aber die Wetterlage mitspielt, z.B. in Form eines kräftigen Hochdruckgebietes, habe ich keine Probleme mit 7-Tages-Vorhersagen, vielleicht sogar nicht mit 10-Tages-Prognosen.

In den USA gibt es kaum mehr eine (TV-)Vorhersage, die nicht 10 Tage umfasst. Die US-Bürger wissen, dass mit jedem zusätzlichen Tag die Vorhersagequalität abnimmt. In Deutschland müsste man dies noch den Zuschauern, Hörern und Lesern erklären.

Was möchtest Du wissen?