Wie sicher ist ein Katzenschutznetz auf dem Balkon?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe meine Dachterasse vernetzt, und habe dafür eine Holzpergola aufgebaut, und an jeder Seite ein extra Netz befestigt. Schonmal deswegen, weil ich zm Dach hin aufmachen können muß, da außerhalb vom Netz Blumenkästen hängen.

Die Vernetzung ist absolut katzenundurchdringlich. Wenn du einen Balkon hast, wo ein anderer Balkon drüber ist, kannst du mit einzelnen Holzbalken hantieren, die du zwischen Boden und Decke spannst, oder von rechts nach links, und daran die Netze befestigst. - Ich habe die Netze oben und unten auf lange Stangen aus Metall aufgefädelt und diese jeweils mit Haken an dem Holzbalken befestigt, so dass ich die wieder aushängen kann, wenn ich nach draussen muß.

Ich habe hier eine gute Seite mit Katzenvernetzungen, vielleicht findest du da was für dich passendes, oder die richtige Idee.

Einmal das: http://www.katzenbande.com/resume/resume.htm

Ha, und da bin ich doch grad drauf gestoßen, dass ich hier schonmal auf so eine Frage geantwortet habe:

http://www.gutefrage.net/frage/katzennetz-anbringen-ohne-dach

Ich hoffe, der Link geht... . Da siehst du meine Dachterassenvernetzung.

0
@polarbaer64

Danke für die Links. Ich bin aber leider handwerklich nicht so begabt. Ich müsste schon was Fertiges zum einfachen Montieren nehmen. Hast du Erfahrungen mit Teleskopstangen?

0
@polarbaer64

l.polarbaer! ach wie süüß! ist es die tammie, oder die bonny, oder gar der winnie? schön zu sehen, dass die pelzigen naeschen, in sicherheit, ihr leben geniessen konnen. liebe grüße an dich und die sanftpfötchen, von mishiko!

0
@mishiko

Hallo Marion! Also Teleskopstangen habe ich noch nie benutzt, weil mir das suspekt ist und instabil vorkommt. Zumal finde ich, dass das unschön aussieht. Ich hätte jetzt gerade keine Vorstellung, wie man dann das Netz an den Enden unten und in den Ecken dicht bekommt ^^ ... . Mein "Dachhase" würde sich da bestimmt einen Ausgang suchen ;o) . Hast du keinen handwerklich begabten Vater, Bruder, Neffen, Freund....?

0
@polarbaer64

Habe ich leider nicht. Ich hätte schon jemanden der mir dabei hilft, aber der ist auch nicht so ein Hobbykünstler. Was hälst du von Maschendraht? Das ist stabiler und lässt sich vielleicht auch besser befestigen?

0
@MarionIrmgard

Ja, ist aber wesentlich teurer. Da gibt es solchen Draht, der nur ganz kleine "Kästchen" (oder wie nennt man das?) hat, ca. 1-2 cm im Quadrat. Der ist superstabil und absolut geeignet. Ich habe den mittlerweile genau an der Ecke, den du auf meinem Foto siehst auf Höhe meines Blumenkastens hingemacht, weil die freche Norwegerin doch durch das Katzennetz durch immer meine Pflanzen ausserhalb des Netzes aus dem Blumenkasten gefischt hat, und die sind dann in der Dachrinne gelandet ;o) . Denn die Pfötchen der Tiger passen halt doch durch das Netz. Bei dem Maschendraht wäre das nicht so. Ausser du nimmst einen gröberen, was natürlich auch geht. Aber Maschendraht ist wie gesagt viel teurer. Kommt drauf an, wieviele m² du brauchst ;o) .

Lieben Dank auch für dein Sternchen ;o) .

0

Wenn das Schutznetz nach Vorschrift angebracht ist, kann es auch keine Katze runterreissen und auch nirgends durchschlüpfen Wenn Du im Internet mal googelst, findest Du die unterschiedlichsten Netze mit diversen Anbringungsmöglichkeiten und da musst Du Dir halt einfach das für Dich geeignetste raussuchen und natürlich auch entsprechend anbringen.

Kennst du Netze, die man ohne bohren anbringen kann? Ich wohne nämlich in Miete und darf keine baulichen Veränderungen durchführen. Auch sollte man es nicht so sehr von unten sehen.

0

Die Netze, bzw. ihre Befestigung, sind so sicher wie man sie macht. Wenn man nicht schlampig arbeitet und nicht das billigste Material nimmt, dann sind sie sicher. Und andernfalls eben nicht.

Mittlerweile habe ich ja einen Maschendrahtzaun um meinen Garten, aber den ersten Garten, den ich mit Katzen bewohnt habe, hatte ich mit einem Netz gesichert - den kompletten Garten ;)

Eines kann ich dir versprechen: wenn du ein Schlupfloch lässt, dann werden deine Katzen es auch finden - es liegt also an dir, schlauer zu sein als sie ;)

Was die Haltbarkeit angeht, brauchst du einfach eine vernünftige Qualität. Als ich damals den Garten eingezäunt habe, gab es die Katzenschutznetze noch nicht in so großer Auswahl wie jetzt. Ich habe mir das Netz damals in einer Netzweberei auf Maß anfertigen lassen. War natürlich nicht wirklich günstig :( aber es war eben auch eine entsprechende Qualität.

Aber auch im Fachhandel gibt es heute ordentliche Netze, für Rabauken auch extra drahtverstärkt.

Was du nicht nehmen solltest, ist transparentes Netz, das hat sich als nicht so UV-beständig erwiesen wie graue, grüne oder schwarze Netze.

Wieviel Teile du nimmst, hängt von deiner Konstruktion ab. Ein großes hat den Vorteil, dass du keine Nahtstellen benötigst.

Eine Freundin von mir hat ihren Balkon nun schon seit etlichen Jahren vernetzt, und da ist noch keiner ausgerissen ;) http://www.fellfussel.de/Cat/Balkon.htm

Gut, dass du mir das mit dem tranparenten Netz gesagt hast. Das war nämlich meine erste Wahl. Ich habe noch das Problem, dass ich in Miete wohne und keine baulichen Veränderungen durchführen darf. Bei Zooplus haben sie zwar Netze, die man auch kleben kann, aber ich denke das kann man vergessen. Das hält ja keine 4 Kg Katze aus, oder was meinst du, was ich statt Bohren machen kann. Bei meinen zwei älteren Perserkatzen (15 und 8 Jahre) gab es nie das Problem, die sind sehr vorsichtig. Trotzdem habe ich sie natürlich nicht unbeaufsichtigt auf dem Balkon gelassen. Aber bei meiner jüngsten (eineinhalb, Tigerchen, sehr lebhaft) habe ich schon Angst, dass der Jagdtrieb sie alle Vorsicht vergessen lässt.

0
@MarionIrmgard

Hast du in den o.g. Link mal reingesehen? Dort wurde mit verlötetem Kupferrohr gewerkelt, und durch die Schellen für die Wandbefestigung kam man mit nur sehr wenigen Bohrlöchern aus.

Hast du einen überdachten Balkon, also einen Balkon über dir? Dann könntest du alternativ auch mit Teleskopstangen arbeiten, die du senkrecht verspannst. Müsstest dann nur noch für eine sichere Befestigung des Netzes nach oben und unten hin sorgen. Wie gesagt: Schlupflöcher lassen darfst du nicht...

Kleben ist ganz bestimmt keine sichere Alternative, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.

0
@cuckoo

Den Link habe ich mir angeschaut. Ist sehr gut beschrieben. Vor allem die Empfehlung für katzentaugliche Bepflanzung ist sehr interessant. Mit einer Rankpflanze ließe sich vielleicht das optische Problem lösen. Ich weiß nämlich nicht, wie meine Nachbarn auf so ein Katzennetz reagieren. Habe heute mal gegooglet und Kramer's Katzennetze gefunden. Da ist auch alles gut beschrieben und sie schreiben, was man alles dazu braucht. Hast du Erfahrung mit den Teleskopstangen? Bei Zooplus haben sie nämlich auch solche angeboten, die aber sehr viel Negativkritik bekamen.

0

Was möchtest Du wissen?