Wie sicher ist die Pille?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Beipackzettel steht, wie du die Pille einzunehmen hast, diesen solltest du unbedingt (noch einmal?) lesen.

Kleinere Schwankungen in der Einnahmezeit haben keinen negativen Einfluss auf die Verhütungswirkung.


Auch zum Einsetzen des Verhütungsschutzes findest du Informationen in deinem Beipackzettel.

Beginnt man mit der allerersten Einnahme mit der Pille am ersten Tag der Menstruation, besteht sofort Schutz. Fängt man zu einem anderen Zeitpunkt im Zyklus an, muss man die Pille erst an sieben aufeinanderfolgenden Tagen korrekt eingenommen haben, bevor der volle Pillenschutz besteht.

Im zweifel sollte man lieber davon ausgehen, nicht sofort geschützt zu sein und noch einige Tage anderweitig verhüten oder so lange auf Verkehr verzichten.


Sofern du die Pille immer korrekt einnimmst und ihr keine sexuell übertragbaren Krankheiten habt, könntet ihr das Kondom weglassen.


Die Pille hat einen Pearl Index von 0,1 bis 0,9. Das bedeutet, sie schützt zu 99,9 bis 99,1 % vor einer Schwangerschaft. Das gilt aber nur, wenn man sie genau nach Vorschrift anwendet und keine Fehler macht.

Bei Fehlern steigt der Pearl Index auf 2 bis 8, das heißt, die Pille schützt dann nur noch zu 98 bis 92 %.

Es besteht bei jeder Form der Verhütung ein mehr oder weniger großes Restrisiko, dennoch schwanger zu werden. Bei gewissenhafter Anwendung ist dieses Restrisiko bei der Pille (und auch einigen anderen Verhütungsmethoden) sehr gering, sodass man sich trotzdem ruhigen Gewissens auf das Verhütungsmittel verlassen kann.

LG

Nachdem du die Pille schon ein Monat nimmst bist du sicher geschützt. Zur Verhütung benötigst du dann kein Kondom.

Im Beipackzettel deiner Pille steht in welchem Zeitraum du eine vergessene Pille nachnehmen kannst, ohne den Schutz zu verlieren.

Damit du die Pille nicht vergisst kannst du die Erinnerung ins Handy speichern. Du kannst auch die Packung neben die Kaffeemaschine, neben die Kaffeetassen oder neben die Zahnbürste legen.

Mit Kondom ist auf jeden Fall empfehlenswert um geschlechtskrankheiten o.ä vorzubeugen. Dazu ist die Pille eine der sichersten Verhütungsmittel überhaupt, insofern sie regelmäßig( also täglich) genommen wird. Aber auch hier gibt es eine Versagerrate von einem Prozent ungefähr. Und insofern die Abweichung beim nehmen der Pille nicht größer als sagen wir 6 stunden beträgt, ändert sich nicht, aber trotzdem weiterhin Kondome;)

danke für die antwort :) hilft mir weiter :)

0

Nein, dasist völlig unbedenklich. Normalerweise nehme ich meine Pille immer um 6 Uhr Abends. Es kommt aber nicht selten vor, dass ich sie mal um 5 Abends oder um 22-23 Uhr erst nehme. Also solange es innerhalb von 12 Stunden passiert, brauchst du dir überhaupt keine Sorgen machen! :)

Achja - die Pille hat einne Peral Index von 0,1. Das heißt sie ist schützt zu 99,9 %. Also sehr sicher ;)

0

die pille ist ziemlich sicher aber gummi kann nie falsch sein dazu

Diese Abweichung beeinflusst die Wirkung der Pille nicht.

Wenn Du am ersten Tag der Regel begonnen hast warst Du mit der ersten Pille auch geschützt, wenn Du an einem anderen Tag begonnen hast nach 7 Tagen.

Die Pille schützt vor Schwangerschaft, aber nicht vor sexuelle übertragbaren Erkrankungen, daher kann man zusätzlich ein Kondom benutzen.

Die Pille ist wohl das sicherste Verhütungsmittel, wenn sie korrekt genommen wird, von 1000 Frauen, welche die Pille nehmen, werden 1-3 schwanger, allerdings weiss man auch da nicht genau, ob sie die Pille auch wirklich immer korrekt genommen haben.

Was möchtest Du wissen?