Wie sicher ist die Mitfahrzentrale für junge Frauen?

13 Antworten

ich bin früher oft gefahren, habe nur ein einziges Mal ne seltsame Erfahrung gemacht. der Typ fuhr paar Abfahrten zu früh ab, wo es noch echt ländlich war. ich wunderte mich, er meinet so "na, was würdest Du machen,w enn ich jetzt komisch werde? Haste jetzt Angst?".. und ich antwortete stumpf "Dir das Nasenbein ins Gehirn schieben und die Handbremse ziehen. Haste jetzt ANgst?"

Er fuhr dann weiter, setzte mich ab.. komisch wurde mir das erst, als er die vereinbarte Rückfahrt absagte, bei der er das Geld für beide Fahrten kriegen sollte.

Entweder hab ich ihn verschreckt.. oder er hatte tatsächlich ein schlechtes Gewissen, und sei es nur wegen des dummen Spruchs.

Jedenfalls bin ich ca 6 Jahre jeden Monat 500km hin und zurück.. und alles andere war absolut unbedenklich.

Umgestiegen auf die BAhn bin ich dann "nur", weil ich arbeitete und nie langfristig planen konnte, dann lieber Bahncard 50 nahm.

wow, super antwort, die du dem typen gegeben hast.

0

ICh bin zwar keine Frau, aber du kannst ja z.B. nur bei Frauen mitfahren... meist telefoniert man ja vorher. Dann hast du nur noch das Risiko, dass du bei jemand einsteigst von dem du nicht weißt wie gut sie fährt. Ansonsten gibt es ja auch für die DB Länder Tickets Mitfahrgesuche... Ich selbst habe nur gute Erfahrungen gemacht.. aber lange Strecken fahre ich lieber selbst oder mit der Bahn

Ich bin schon mal mit der Mitfahrzentrale gefahren und fand das echt gut. Aber ich hatte auch mal auf ein INserat geantwortet und fand den Typen am anderen Ende der Leitung echt dubios - und bin dann auch nicht mit ihm gefahren. Das beste ist, wenn du auf dein gesundes Gefühl vertraust! Aber ansonsten empfehle ich es nur weiter, denn die Bahn hat ja echt horrende Preise!

Was möchtest Du wissen?