Wie setzt man ein Fragezeichen richtig?

5 Antworten

Hallo,

also ich bin mir sehr sicher, dass das Fragezeichen, ebenso wie jedes Satzzeichen, genau hinter das letzte Wort gehört.

Es ist ja das selbe Prinzip, nachdem du auch Punkte oder Kommas setzt. Das Leerzeichen kommt dann erst hinter das jeweilige Satzzeichen.

Hoffe ich konnte weiterhelfen :)

Danke, ich stimme dir bei allen anderen Satzzeichen zu, aber ich habe mir fest eingeprägt, dass das Fragezeichen die einzige Ausnahme ist. Ich frage mich, wo das herkommt..

0
@Crysali

Das wird schon. Manchmal prägt sich das Gehirn seltsame Sachen ein :)

0

Ein Fragezeichen wird im Deutschen nach der gültigen Rechtschreibung OHNE Leerzeichen hinter das letzte Wort des Satzes gesetzt.

(Im Französischen wiederum immer MIT Leerzeichen)

Es gibt Millionen falscher Beispiele (in beiden Sprachen).


Satzzeichen (Punkt, Komma, Semikolon, Doppelpunkt, Fragezeichen, Ausrufezeichen) folgen dem Wort ohne Leerzeichen. Nach dem Satzzeichen wird im Text ein Leerzeichen geschrieben, jedoch nicht am Ende eines Absatzes. 

- Din 5008 (Eine Norm kein Gesetzt!)

meinen, meinem/ Rechtschreibung?

Hallo, hab noch Schwierigkeiten mit Dativ und Akkusativ.

Folgender Satz: " setze dich auf meinem/meinen Schoß.

Die Fragestellung: setze dich auf wem oder was. - auf was? auf den Schoß.

also: setze dich auf meinen Schoß.

ist das Richtig?

...zur Frage

Heißt es "Mo., ... Oder Mo, ...?

Hallo. Wie kürzt man Wochentage richtig ab. Wenn ich schreiben will: "Am Montag, den 11. Januar um ..." Man könnte ja auch: "Mo, 11.01." schreiben. Macht man dann einen Punkt nach Mo (Mo.) und vor Komma oder nicht? Genauso wie Fr, 13.02. oder so. Also: mit oder ohne Punkt nach dem Wochentag und vor dem Komma?

...zur Frage

Deutsch - Bsp : Das ist Alex seiner.

Ich hab da mal ne Frage, und zwar bin ich mir nicht sicher, ob es so oder so richtig ist. Das Beispiel : a) Nein, das ist Martin seiner. b) Nein, das ist Martin's. Ich persöhnlich setze immer ein s hinter den Namen, aber viele Freunde sagen "...Martin seiner" Ich denke mal dass das s von seiner kommt. Trotzdem klingt "...Martin seiner" so was von *********. Ich wollte mal wissen wie es richtig heißt, am besten mit eine Quelle. MfG, CLaaaas.

...zur Frage

Was von beidem ist grammatikalisch richtig?

"Nicht auf die Tische setzten." oder "Nicht auf die Tische sitzen."

Oder stimmt beides?

...zur Frage

Fragen zu „anfallende Kosten“ und „angefallene Kosten“?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen „anfallende Kosten“ und „angefallene Kosten“ Ist beides auch grammatikalisch richtig? Vielen Dank!

...zur Frage

(1) Ist dieser Satz grammatikalisch korrekt?

(EDIT:)
Bei dieser Frage geht es mir lediglich um einen Aspekt beim Satzbau.

Ich würde sagen der Satz müsse "Es gibt genug Dinge, die du tust, und in denen du gut bist." heißen, doch jemand anders ist da anderer Meinung.

Sie meint es wäre beides richtig, nun bin ich mir unsicher und weiß nicht recht wie ich nach sowas googlen sollte.

Wäre dieser Satz so gesehen richtig geschrieben: "Es gibt genug Dinge, die du tust, und gut bist." ?

Falls ihr es wisst könntet ihr mich vielleicht auch zu einer Homepage weiterleiten die diesen Aspekt beim Satzbau nochmal anspricht, so dass ich mir ganz sicher sein kann und auch weiß worum es sich dabei handelt? Wär echt lieb.

Kthxbye

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?