Wie setzt man den Zeitwert von Möbeln an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da es sich bei den Möbel um Gebrauchgegenstände handelt, brauchen die nicht angegeben werden.

Aber die Wertminderung bei Möbel liegt im ersten im ersten Jahr bei 25 %,
ab dem 2.Jahr je nach Zustand bei 5 bis 10 % pro Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenzing42
08.07.2016, 10:11

Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0

Was willst du berechnen ?

Deine normale Ausstattung interessiert beim Schonvermögen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selector
04.07.2016, 10:15

Hab mir vor einigen Jahren mal teure Designermöbel im Wert von ca. 20000.- Euro gekauft. Dazu gehören ein Bett, Kleiderkommode, Sofa, Esstisch mit Sitzgarnitur.

Obwohl es Gegenstände des täglichen Bedarfs sind, frage ich mich schon, ob ich das behalten darf, da sie ja damals sehr teuer waren? Der Betrag meines individuellen Schonvermögens liegt bei ca. 9000.- Euro.

0

Möbel/Wohngegenstände/Gebrauchsgegenstände brauchen nicht angegeben werden, das es nicht unter "Wertgegenstände" fällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?