Wie setze ich Funktionen Null?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"x" ausklammern (gibt die erste Nullstelle bei x=0), den Rest mit der pq-Formel verwurschteln.

Nullstellen sind der Schnittpunkt mit der x-Achse, also y=0.

1/16(x³-3x²-24x)=0 (Hier teilt man durch 1/16, wodurch es dann wegfällt)

x³-3x²-24x=0 (Jetzt kann man ein x ausklammern)

x(x²-3x-24)=0 => Satz vom Nullprodukt, d.h. eine Nullstelle liegt schon mal bei 0

Die anderen beiden findest du, indem du die Mitternachtsformel anwendest.

Wie würde es mit Poly-slov funktionieren?

0
@palau187

Was ist "Poly-slov"? Polynomdivision?

Also falls es Polynomdivision ist, würde das auch gehen, in diesem Fall ist x ausklammern aber sinnvoller (und schneller), da man eine Nullstelle dann sofort ablesen kann (x=0) und die Mitternachtsformel ist auch schneller als eine lange Polynomdivision. Polynomdivision ist nur sinnvoll, wenn die letzte Zahl kein x dabei hat, also wenn es z.B. x³-3x²-24 heißen würde. 

0

In dem Fall ist x ausklammern natürlich das einfachste aber besser ist du machst es gleich richtig denn das geht nur da überall ein x drin ist . Besser ist du machst es mit der schönen Schwalben schwanz Rechnung   also teilst durch (x+0) in diesem Fall 0 denn eine nullstelle ist ja bei 0 , ansonsten eine null stelle durch probieren und dann durch ( x - ( nullstelle )) teilen und damit dann pq Formel 

Was möchtest Du wissen?