Wie seriös ist die Vermittlung von Mietwohnungen bei der Firma max-immo.ch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ok... kurze Nachhilfe in Sachen "mündiger Verbraucher":

Du suchst dringend eine Mietwohnung in der Schweiz? Du bist auf die Webseite der Firma max-immo aufmerksam geworden? Wie kannst Du jetzt selbständig beurteilen, ob diese Firma seriöse Dienstleistungen anbietet?

Eine simple Google-Suche "max-immo erfahrungen" gibt erste Hinweise, weil schon auf der ersten Ergebnisseite Berichte mit Sätzen wie

Meine Erfahrung: Max-Immo vermittelt Immobilien und verlangt dafür horrente Summen (25% einer Monatsmiete) von den Mietern, die in keinerlei Verhältnis zu den erbrachten Leistungen steht.

auftauchen.

Außerdem prüft der mündige Verbraucher die Kontaktinformationen auf der Webseite. Gibt es eine Adresse und Telefonnummer, die auch einer Google-Maps-Suche standhält und kein Parkhaus in Luzern ist.... Die unter Kontakte erwähnte Anschrift 

MAX-IMMO Immobilien Vermittlung GmbH Postfach 529
8040 Zürich
dürfte wohl kaum zu einem Besuch in den Räumlichkeiten einladen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit einer sog. Whois-Abfrage, um den Besitzer einer Webseite zu ermitteln.

Gib hier https://www.switchplus.ch/whois/ die komplette URL mit .ch ein und Du erfährst, dass der Betreiber der Webseite

Max-Immo Immobilien Vermittlung GmbH
Stephan Spühler
Hohlstrasse 216
CH-8004 Zürich
Switzerland

ist. Der Rest ist gesunder Menschenverstand und Urteilskraft. Abgerundet wird der Gesamteindruck durch eine kurze Handelsregisterabfrage zu Stephan Spühler, dessen Karriere mit einem Computerladen in Winterthur anfängt, den er 2005 nach 7 Monaten erfolgreicher Geschäftstätigkeit vor die Wand gefahren hat.

Zusammengefasst: ich habe schon klüger zusammengestrickte Betrüger- und Abzockerseiten gesehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kenne ich nicht, aber allein "Vermittlung von Mietwohnungen" klingt nicht seriös. Die wollen eine Vermittlungsprovision, ohne dass Du die Wohnung kennst oder einen Mietvertrag unterschrieben hättest. Und im ungünstigen Fall zahlst Du auch noch an den Makler, an den Du vermittelt wurdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?