Wie senke ich Dauerstress und Nervosität?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich glaube, dass deine Ärztin recht hat. Meiner Erfahrung nach hilft gegen viele  diffusen Beschwerden in erster Linie Bewegung an der frischen Luft. Das kann Sport sein ebenso wie regelmäßige Spaziergänge, Walken, Radfahren und das am besten tagsüber, wenn Tageslicht (muss nichtnzwangsläufig Sonne sein) herrscht.

Ich fürchte, du hast dich in der vergangenen Zeit ziemlich übernommen: schlechte Beziehung, Studium, Sorgen um Partnerin. Das kann einen schon umhauen. Natürlich wirst du nicht alle Sorgen von jetzt auf gleich los, aber ein wenig solltest du schon auf Ausgleich achten, Und besser als die meisten Medikamente hilft da wirklich Bewegung. Natürlich gibt es Psychopharmaka und Betablocker, nur ändern die an deinen zugrundeliegenden Problemen nichts und auch nichts an deiner Fähigkeit, damit zurechtzukommen.

Schaffe dir eine halbe oder ganze Stunde am Tag, die nur für dich da ist und renne dir den Frust von der Seele! Es wird nicht alles gut dadurch, aber vielleich manches besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte schluck jetzt keine Medizin unkontrolliert! Die hilft Dir auf keinen Fall! Meiner Meinung nach stehst Du vor einem Burn Out! Setze Prioritäten! Eine davon bist DU selbst und Dein Körper! Was braucht der jetzt am dringendsten? Deiner Freundin kannst du nur helfen, wenn sie sich selbst hilft - sie muss sich gut beraten lassen und eine Gesprächstherapie beginnen mit der richtigen Medikation. Du selbst solltest meiner Meinung nach nichts schlucken sondern eher Yoga machen! Und zwar jeden Tag und auch nicht nach dem Motto: So, das erledigen wir mal ganz schnell, damit ich danach wieder in die Vollen! Du kannst nur das machen, was Dein Körper ertragen kann. Manchmal können wir nicht so viel, wie wir glauben! Hör auf Deinen Körper, der gibt Dir schon die richtigen Signale! Überfordere Dich nicht!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's geht einen gewissen Abstand zu deiner Partnerin (nicht als Trennung, sondern zum Regenerieren und Luftholen) -
und tatsächlich Bewegung! (Nordic Walking, Joggen, Radfahren), wie es deine Ärztin empfiehlt. Das ist keine 'Banalität', sondern inzwischen gesicherte Erkenntnis (und in Großbritannien Behandlungsrichtlinie! statt Medikamenten wie SSRI) für eine effektive Behandlung von leichten bis mittelgradigen Depressionen!
Dadurch kommt der Körper in eine andere physiologische Situation - und das ist enorm hilfreich! Ich selbst bin kein Sport-Fanatiker, aber in diesem Fall lohnt es sich, den Hintern hochzukriegen!
Noch ein Hinweis: die psycholog. Studentenberatung nutzen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte ohne persönliche Eindrücke von deinem Alltag, deiner Psyche etc. kann ich dir da wenig Rat anbieten.

Was mir bleibt ist dir zu empfehlen es mal mit Biomeditation zu versuchen.
Damit habe ich wärend meiner Schulzeit mit ähnlichen Probleme gute Erfahrungen gemacht.

Falls dich das Thema interessiert, kannst du dich hier mal ein wenig darüber informieren:

https://viktorphilippi.de/en/aktuelles-1-und-hier.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meistens nur Phase in denen ich gestresst bin, ich gehe zwar noch in die Schule, aber ich denke das ist kein großer Unterschied. Auf jeden Fall lege ich mich meistens auf's Sofa mit einer Tasse Tee und guter Musik. Das entspannt mich total und danach habe ich auch wieder Motivation etwas zu tun. Manchmal hilft es mir auch einfach nach der Schule, wenn einigermaßen schöner Wetter ist, raus zu gehen und ein paar Runden um den Block zu laufen. Natürlich kannst du es ja auch mal mit einem guten Buch oder Video auf Youtube probieren. Gute Besserung und viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche dir Zeit für dich zu nehmen,  Dinge tun die dir Freude bereiten, ohne deine Partnerin. Zur Beruhigung kannst du Tee trinken oder pflanzliche Tabletten nehmen. Gute Besserung . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was dir helfen würde wäre auch der Kontakt zu einen lieben Menschen durch den du das alles mal vergessen könntest. Der dir zuhört und darauf achtet das du deinen Magen und Darm nicht ganz kaputt machst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal findest Du hier einen wirksamen Tipp gegen Stress.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Da es sich bei Stress um einen "Magnesiumräuber" handelt, findest Du die möglichen Mangel-Symptome hier.

http://www.dr-neidert.de/index.php/biomed/304-magnesiummangel-symptome-und-ursachen

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummangel/

Da Stress auch das Immunsystem schwächt, kannst Du zwecks Stärkung des Immunsystems auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/immunsystem-staerken-geheimtipps?foundIn=answer-listing#answer-145227073

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie den Stress ansich herunterschrauben. Klingt doof, aber wenn du ne Auszeit brauchst, hol sie dir.

Astaxanthin ist das BESTE gegen antioxidativem Stress. Aus Eigenerfahrung kann ich dir aber auch bestens zu MSM und OPC raten. Das kriegt sogar Paninstörungen in den Griff.

Solltest du weitere Fragen, einfach bescheid geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alphonse
25.11.2016, 23:09

Was ist antioxidativer Stress?  Und was genau ist Astaxanthi ? Ist sowas rezept frei oder harte Tabletten?

0

Von Medikamenten würde ich die Finger lassen.

1. Setz deine Prioritäten. Uni, Freundin, keine Ahnung was...

2. Lass die Dinge raus, die nebensächlich sind: Wirklich nebensächlich.

Das Studium erfordert 110% Aufmerksamkeit, du kannst das nicht nebenbei machen und wenn man 100 andere Gedanken hat, geht das nicht: Ich kenne das ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Ich bin mir nicht sicher. Aber ich würde dir mal empfehlen ein Blutbild zu machen. Vitamin D Spiegel prüfen. Tryptophan messen etc.
Bei mir war der Vitamin D Spiegel zu niedrig. Nach Kur waren Kopfweh, Schlaf Probleme Weg.
Buchtipp dr Strunz bluttuning.

Und Web vitamindelta googeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?