Wie sendet ein Handy Daten via LTE und Co.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Doch, so funktioniert das.

Der Empfänger kann elektromagnetische Wellen im Picowattbereich empfangen und auswerten.

Wenn dein Handy mit einer Sendeleistung von 1W sendet (30dBm) dann kann die Freiraumdämpfung über 100dB betragen, also nur noch 0.00000001% der Leistung müsste bei der Basisstation ankommen damit sie dich "versteht".

DerHansVader 03.07.2017, 14:00

Viele dank. Also liegt die Kunst eher beim sende/Empfänger Mast und nicht beim Handy. Vielen dank!

0
kernash 03.07.2017, 14:04
@DerHansVader

Auch beim Handy. Das Handy muss ja genauso empfindlich sein um die Basisstation zu empfangen.

Ein bisschen tricksen lässt sich bei der Basisstation noch mit der Antenne, diese kann das Signal etwas verstärken in dem sie es durch eine Richtwirkung bündelt. Aber in der Praxis ergibt mehr als 20dB Antennengewinn für eine UMTS/LTE-Basisstation keinen Sinn, also "nur" Faktor 100x.

0

Ja, genau das muss das Handy können.

Deshalb sind ja auch die SAR-Werte so wichtig, damit die Sendeleistung beim Empfängermast und nicht unseren Köpfen landet.

Was möchtest Du wissen?