Wie selten ist es die große Liebe zu finden?

17 Antworten

Sie ist nicht selten und man muss sie nicht suchen, die findet einen von alleine.

Das Problem, man muss sie jedoch erkennen und sich auch darauf einlassen.

Viele Menschen suchen sie, haben aber Angst sie zuzulassen, denn sie macht auch sehr verletztlich.

Viele Menschen nehmen sich auch generell die Chance oder minnimieren sie sehr, von Ihr gefunden zu werden, durch ihre eigenen exorbitanten Ansprüche und Idealvorstellungen ans Aussehen, die materiellen und existenziellen Vorgaben bei Ihrer Partnersuche.

Oder sehen potenzielle Partner als Konsumgut.. Im Net gibt es ja vermeintlich so viel Auswahl für Neuanschaffungen wenns mal bischen unstimmg ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich denke man hat gute Chancen unter folgenden Voraussetzungen:

* Sich selbst sein. Nicht versuchen jemand zu sein, der man nicht ist, denn sonst ist die Beziehung auf wackeligen Beinen vom Start.

* Keine Erwartungen haben, dass es wie im Film oder Buch dargestellt abläuft.

* Sich im klaren sein, daß es keine perfekte Beziehung gibt. Selbst wenn man den für sich richtigen Partner findet, muss man immer weiterhin in die Beziehung investieren. Ob frisch verliebt oder jahrelang verheiratet. Jeder wächst weiter, hat Erfahrungen und verändert sich.

....

Auch ist es oft so, daß gerade wenn man nicht sucht, sondern alleine das Leben genießen kann und dadurch die richtige Ausstrahlung auf andere hat, der/die Richtige kommt.

Und ja, ich glaube an Schicksal.

Die erste Liebe schien meine einzige und grösste Liebe zu sein.

Damals konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich nochmals lieben könnte und es noch Mal einen Menschen geben würde, der zu mir passt.

Das entpuppte sich als Irrtum. Mehrmals verliebte ich mich, es war aber nicht von Dauer, spät traf ich aber die große Liebe doch noch einmal und bin mit ihr bald 17 Jahre zusammen,

Warum sollte es nicht auf der ganzen Welt verstreut mehr passende Partner und große Liebe für jeden Menschen geben?

Wir sind oft in unserer Komfortzone und gewohntem Umfeld. Man muss auch ein bisschen das Glück zulassen können und natürlich nicht immer nur rummäkeln und die Anspruchshaltung ein wenig zügeln.

Ich bin seit über 35 1/2 Jahren mit meiner Jugendliebe zusammen. Wir waren beim Kennenlernen 15 (ich) und 17 (er).

Ich bin dennoch überzeugt davon, dass es für jeden Menschen mehrere potenzielle Partner im Leben gibt.

Man sagt so zweimal im Leben lernt man einen passenden Partner kennen. Ob das dann aber auch die große Liebe ist? Ich sagte mir, ich liebe ihn wirklich sehr, also nehme ich ihn erstmal. Geht ja auch gar nicht anders. Ob der dann auch der passende ist? Die Zeit wird es bringen. Ich hatte Glück, es klappt alles..

Was möchtest Du wissen?