Wie selbstverständlich ist das Internet heutzutage eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Internet ist völlig selbstverständlich. So sehr zum Beispiel, daß sogenannte Smartphones mittlerweile nur noch wenig zum klassischen Telefonieren genutzt werden. Bei Hotels bucht man abhängig vom kostenlosen Wifi.

Das Internet als Technologie gibt es seit vielen Jahrzehnten; im engeren Sinne seit der Enfindung des world wide web und dessen Aufkommen im Privaten seit etwa 25 Jahren.

Seinen wirklichen Siegeszug hatte es mit der Einführung von (auch mobilen) Breitbandverbindungen und dem Web 2.0. Das ist jetzt gerade ca. 15 Jahre her. In dieser sehr kurzen Zeit wurden massiv klassische Technologien wie Post, Rundfunk, das Festnetzparadigma usw. marginalisiert.

So weiß ich persönlich nicht mehr, wann ich das letzte mal in einem Telefonbuch, einem Lexikon, Wörterbuch oder in einem Atlas was gesucht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mal über den persönlichen Horizont schaust, siehst du WIE tief es bei uns verankert ist. An bus- und bahnhaltestellen wird die über GPS und Internet ermittelte live-ankunftszeit angezeigt, Eilige Nachrichten beispielsweise aus Katastrophengebieten werden nicht mehr per telefonkonferenz, sondern per videoübertragung übermittelt, LKW-lieferungen können durch webfleet-überwachung minutengenau geplant werden und so weiter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub fast jeder könnte heutzutage Internet haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?