Wie Seite im Dreieck berechnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um ein Dreieck zu zeichnen, braucht man drei Stücke.
Drei Winkel sind nur 2 Stücke, weil sich der dritte gegen 180° ergänzt.
Also braucht man noch ein Stück. Das muss keine Seite sein, sondern es tut auch eine Höhe oder Seitenhalbierende oder die Fläche.

Im rechtwinkligen Dreieck ist es analog, nur dass man dort pflichtmäßig einen rechten Winkel hat. Übrig bleiben zwei Stücke, aber maximal ein zweiter Winkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn keine Seitenlänge bekannt ist, dann kann man nur die Verhältnisse der Seiten zueinander ausrechnen (nebenbei braucht das Dreieck dabei nicht mal rechtwinkling zu sein).
Wenn alle Winkel und eine Seitenlänge bekannt ist, dann kann man die restlichen Seiten ausrechnen.
Stichwort: sin/cos-Funktionen und Satz des Pythagoras

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich nicht.

Stell dir irgendein Dreieck vor. Jetzt zoomst du es einfach größer. Was ist nun passiert? 

  1. Die Seitenlängen sind anders. 
  2. Haben sich die Winkel verändert? Nö.

Was sagt uns das? Anhand der Winkel können wir die Seitenlängen nicht eindeutig bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtwinklige Dreieck.... Immer das gleiche!!! Rate mal.. Pyramide? ?? Satz des pytagoras oder so... bekomme das Quadrat nur nicht hin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Dreieck kann man skalieren ohne daß sich die Winkel ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?