Wie sein Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein stärken?

7 Antworten

Man kann sein Selbstbewußtsein durch Erfolge stärken.

Sei es private als auch berufliche.

Du solltest Dir realistische Ziele stellen und sie nach einer gewissen Zeit auch erreichen können, dadurch stellen sich erfolge ein die Dich dann stärker werden lassen. Denn dann wird man gelobt und bekommt Respekt und mehr Verantwortung.

Sehe es als eine positive Spirale.

Du mußt nur die Motivation haben einen Anfang zu machen und die Kraft zu haben es durch zu ziehen.

Si bin ich auch selbstbewußter und erfolgreich geworden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Hey

Danke für deine Frage! Das wichtigste ist erst einmal die Entscheidung beim Selbstbewusstsein bzw Selbstwertgefühl etwas verändern zu wollen. Zu nächst mal mit dir ist nichts falsch! Auch nicht wenn du im Moment kein Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl hast und es bedeutungsvoll machst was andere über dich denken bzw. das du Bestätigung brauchst! Du bist in Ordnung wie du bist! Ich kenne das und verstehe dich gut! Seit unserer Kindheit sammeln wir Menschen Ansichten die wir in der Kindheit von unseren Eltern, Lehrern und anderen uns wichtigen Personen bekommen. Durch diese lernen wir zu bewerten, uns zu vergleichen und in Konkurrenz zu gehen! Zudem lernen wir dadurch wie wir so was wie etwas funktioniert, wer wir sein sollen oder wer wir nicht sein sollen, ob es gut oder schlecht ist! Und so lernen wir nebenbei auch noch so zu denken und zu sprechen wie die Personen von der wir die Ansichten bekommen haben! Daran ist nichts richtig oder falsch! Es sind einfach Ansichten! Die du jeder Zeit aufgeben oder auch an die Person von der du sie abgekauft hast zurück schicken kannst! Auch das Selbstbewusstsein bzw Selbstwertgefühl wird so positiv oder negativ bewertet. Und so passiert es wenn wir eine Situation in der Selbstbewusstsein zeigen und auch haben plötzlich negativ bewerten, das wir in einer ähnlichen Situation kein Selbstbewusstsein mehr zeigen! Das passiert zunächst ohne das wir es bemerken. Denn bevor wir die Ansichten über etwas bekommen und bewerten. Machen wir Dinge einfach ohne zu denken das das richtig oder falsch ist! Auch du hast das gemacht und hast dabei Selbstbewusstsein gezeigt und gehabt. Und genauso wie du vorher über dich und dein Selbstbewusstsein bzw Selbstwertgefühl Bewertung hattest kannst du diese auch wieder aufgeben gerade besonders leicht wenn dir die Ansichten und Bewertungen bewusst werden!

Du kannst dich dazu unterstützend fragen:

Was würde für dich möglich wenn du die Ansichten, Bewertungen von dir über dich und von anderen über dich weniger bedeutungsvoll machen würdest?

Was ist möglich um mein Selbstbewusstsein bzw dein Selbstwertgefühl wieder nutzen zu können?

Welche Wunder habe ich bereits durch mein Selbstbewusstsein und meinen Selbstwertgefühl kreiert und kann ich noch kreieren?

Was braucht es dafür um mein Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl wieder zu nutzen und Wunder zu kreieren?

Wie kann es noch besser werden?

Zusätzlich geh ruhig Schritt für Schritt in Situation wo du meinst das du Selbstbewusstsein bzw dein Selbstwertgefühl brauchst und frag dich was ist das beste was mir jetzt passieren kann? Oder gerade im Supermarkt wie lange will ich noch hier rum stehen bis ich mich entscheide die Verkäufer zu fragen?

Das du SV brauchst ist im übrigen auch eine Ansicht! Denn wenn du dich dazu entscheidest eine Situation meistern wirst du es auch tun, ganz gleich ob du SV hast oder nicht!

Hab einfach Geduld und mach dich nicht falsch wenn du mit dem Verstand keine Antwort auf meine Fragen findest oder etwas nicht gleich so klappt wie du es dir wünscht! Denn Sprechen, Fahrrad fahren und anderes hast du schließlich auch nicht an einem Tag gelernt! Übrigens feiere deine Erfolge ruhig und schreibe dir jeden Tag ein Erlebnis auf für das du dich anerkennen kannst!

Genauso kannst du dir dafür einen Verein oder ein Coach suchen der mit dir an dem Thema arbeitet! Für Rückfragen stehe ich dir gern zur Verfügung!

Viel Erfolg auf deinem Weg! Du kannst es! Denn du alleine bist schon ein Wunder!

Liebe Grüße

Sirka

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite als Coach für Frauen mit kranken Personen

Hallo hey93,

sehr viele junge Menschen haben, genauso wie Du, mit Selbstzweifeln und einem Mangel an Selbstwertgefühl zu kämpfen. Bei manchen sind es die eigenen Fehler und Schwächen, die sie herunterziehen. Andere finden sich nicht gut aussehend und wieder andere fühlen sich total unsicher und gehemmt, wenn sie mit anderen zusammen sind.

Vielleicht kommen Dir diese Gefühle irgendwie bekannt vor. Du brauchst dennoch nicht verzweifeln. Du kannst etwas unternehmen, um dein Selbstwertgefühl zu steigern. Hier sind drei Strategien, die Du einmal ausprobieren kannst:

Tue etwas für andere - Wenn Du etwas für andere tust, wirkt sich das auch auf Dich positiv aus. Sich für andere einzusetzen, vermittelt einem ein besseres Lebensgefühl. Wenn Du etwas für andere tust, dann mach das jedoch nicht mit dem Hintergedanken, etwas zurückzubekommen. Die Anderen werden das schnell merken. Frag Dich doch einmal selbst: Wie habe ich mich gefühlt, als ich jemandem geholfen habe? Überlege doch einmal, ob es in Deinem Umfeld Menschen gibt, für die Du etwas Nettes tun kannst.

Suche Dir gute Freunde - Ein guter Freund kann in Krisenzeiten für Dich da sein und Dir echten Halt geben. Allein schon der Gedanke, dass jemand da ist, dem Du am Herzen liegst, kann Dir Sicherheit geben. Versuche Dir also Freunde zu suchen, die einen positiven Einfluss auf Dich haben und Dir gut tun. Echte Freunde sind Menschen, die Dich so akzeptieren, wie Du bist.

Lass Dich nicht von Deinen Fehlern herunterziehen - Erwarte von Dir keine Perfektion! Jeder sagt oder tut ab und zu etwas Verkehrtes. Fehler lassen sich also nicht grundsätzlich vermeiden, aber man kann selbst bestimmen, wie man damit umgeht. Auch wenn man sich mit anderen vergleicht und bei sich immer nur die Schwächen sieht, kann das dem Selbstwertgefühl ziemlich schaden.

Denke nicht nur an Deine schlechten Seiten, sondern auch an deine guten. Hier könnte ein Positivtagebuch helfen. Schreib doch einmal jeden Tag auf, was Du gut gemacht hast. Außerdem kann es auch hilfreich sein, aufzuschreiben, welche Stärken Du hast und was Du besonders gut machst. Lies es Dir immer mal wieder durch, vor allem, wenn Du ein Tief hast.

Eines solltest Du nicht vergessen: Du bist wertvoll! Daran ändern auch Deine Fehler und Schwächen nichts. Hier ein kleiner Vergleich. Stell Dir einen 100 Euro Schein mit einem Riss vor. Hat es dadurch seinen Wert verloren? Überlegst Du ihn deswegen wegzuwerfen? Bestimmt nicht! Der Schein bleibt 100 Euro wert, mit oder ohne Riss.

So, wie dieser Vergleich Dir zeigt, so sieht Gott auch uns Menschen. Er möchte nicht, dass wir uns wegen unserer Fehler und Schwächen selbst verurteilen. Daher sagt die Bibel, dass "Gott größer ist als unser Herz und alles weiß." ( 1. Johannes 3:20). Das bedeutet, dass er bei Dir all die Pluspunkte sieht, die Du selbst vielleicht gar nicht bemerkst. Und er interessiert sich mehr für Deine guten Seiten, als für Deine Fehler und Schwächen! Ist das nicht ein schöner Gedanke?

Es gibt also keinen Grund, sich wegen seiner Unzulänglichkeiten an den Pranger zu stellen. Versuche, so gut wie möglich, eine positive Einstellung zu Dir selbst zu entwickeln! Das wird Dir sicher nicht sogleich gelingen, doch je öfter Du in neuen Bahnen denkst, umso eher wirst Du es schaffen, ein gesundes Maß an Selbstvertrauen aufzubauen. Mit der Zeit wirst Du sehen, dass es Dir damit besser geht!

LG Philipp

Die Frage ist eher wie du die vorhandenes Selbstbewusstsein stärken kannst. Ich habe cam 30 kg Übergewicht und weiß ie Schei*e das ist. Ich halte Referate über Übergewicht Zu mir wurde früher gesagt das ich kein Selbstbewusstsein habe. Jetzt betreibe ich YouTube bin in einem Verein (also Tierschutz) und gehe komplett offen mit Themen um. Ich akzeptierte mich selber und machte das was ich machen wollte.

Also erstmal Respekt, dass du aus der Spielsucht rausgefunden hast und deine Schulden begleichen konntest. Also ich würde beim Thema Frauen vielleicht vorschlagen, dass du einfach mal in die Großstadt gehst und da welche nett ansprichst, ob ihr mal nen Cafe trinken wollt o.Ä. Wenn du dich versprichst oder dir was peinliches passiert, kann es dir mehr oder weniger egal sein, da du diese Person höchstwahrscheinlich eh nie wieder siehst. Und im Nachhinein stellst du dir die Frage, woran es gelegen hat und dann machst du das beim nächsten Mal einfach nicht wieder.

Aber eine Sache, die ich in deinen anderen Fragen gerade beim Überfliegen gesehen hab, ist die, dass du 35 Zigaretten pro Tag rauchst. Ich denke nicht, dass dich das für Frauen und auch Männer unbedingt netter macht.

Ja das Problem habe ich auch aber bin da auch gerade dran es zu ändern auch wenn ich oft rückfällig werde.

0
@hey93

Ich hab gerade gesehen, dass du das vor 3 Jahren auch schon versucht hast. Ich kenne mich da wirklich nicht aus, da ich selber nicht rauche, aber vielleicht hilft ja dieses "Nicorette": Hab das schon öfter mal in der Werbung gesehen und auch mal gelesen, dass das tatsächlich hilft.

Hör bitte auf damit. Du machst dich bzw. deinen Körper wirklich kaputt

0

Und was ich noch dazu sagen wollte ist. Kündige deinen Job, wo dich Leute mobben. Zieh ganz woanders hin, da wo dich niemand kennt und fang ein neues Leben an. Klingt hart, aber so würde ich es selber machen.

EDIT: Weil dann hat auch niemand Vorurteile über dich, geschweige denn sie kennen deine Vorgeschichte.

0
@InternetB0t

Meine Kündigung gebe ich morgen persönlich ab. Mit dem ganz wegziehen habe ich auch schon überlegt. Ist eigentlich eine ganz gute Idee

0

Was möchtest Du wissen?