Wie sieht ihr die aktuelle Situation in der Türkei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast Recht, dass es schlecht ist. Aber die Türken haben ihn doch gewählt und jubeln auf den Kundgebungen.

Was wir tun können, ist denen, die aus der Türkei ausreisen wollen, politisches Asyl zu gewähren.

Die Türkei ist ein souveränes Land, die Führung demokratisch gewählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht.

Ich bin etwas enttäuscht über die aktuelle Berichterstattung über die Türkei.

Offensichtlich richtet sich der Verfolgungsdruck der Regierung ja gerade nicht gegen die Opposition, sondern wirklich eher gegen diese Gülen-Bewegung.

In der Berichterstattung wird überhaupt nicht mehr weiter die Putschurheberschaft behandelt. So muss man eigentlich davon ausgehen, dass tatsächlich diese Gülen-Bewegung dahintersteckt oder zumindest tief darin verwickelt ist. Irgendeinen substantiellen Widerspruch gegen die türkische Regierungsdarstellung habe ich jedenfalls bislang noch nicht vernommen.

Makaber auch, dass in der Berichterstattung kaum mit Vertretern der türkischen Opposition, parlamentarisch wie außerparlamentarisch, gearbeitet wird. Das würde ich mir viel intensiver wünschen, um zum einen einen authentischeren Blick auf die Vor-Ort-Lage zu bekommen, aber auch um hier stärker für die zu werben... Schließlich ist türkische Politik weit mehr als nur Adolf Erdogan...

Insofern fühle ich mich da latent unterinformiert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt befindet sich in einem Wandel.

In der Türkei wird mir alles viel zu sehr an Erdogan festgemacht.

Erdogans Partei ist die islamisch geprägte AKP. Das türkische Religionsministerium hat alleine über 100.000 Imame auf der Gehaltsliste, was dann viel eher bemerkenswert sein sollte.

Ich sehe in Erdogan nur eine Marionette der Mullahs. Die Türkei wird nach meiner Ansicht in einen islamischen Staat umgebaut.

Da der Islam auf der ganzen Welt mit Unerfreulichkeiten in Verbindung gebracht wird, und der Rest der Welt darauf keine richtige Antwort findet, ist es natürlich das die unzufriedenen Menschen sich wachsend nach rechts orientieren. Das ist dann das nächste und kommende Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lage in der Türkei ist zu undurchsichtig um sich hier eine klare Meinung zu bilden .

Eines ist jedoch sonnen  klar ,Menschenrechtsverletzungen ,früher und heute scheinen  in der Türkei weder die Bevölkerung noch die Regierung in Ankara noch  Berlin und USA zu stören .

Heuchelei hüben und drüben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdogan zeigt durch seine inszenierten Massenaufläufe, wo die Türkei in Wirklichkeit steht: Meilenweit entfernt von europäischen Vorstellungen hinsichtlich Demokratie und Menschenrechten. 

Lieber gar keine Freunde als solche wie Erdogan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstens erdoğan ist auf jeden Fall kein Diktator.Gegenfrage:wie kommst du auf so eine nicht Sinn ergebende idee? Der Türkei geht es bestens.außerdem sind gestern ca. Fünfmillionen Leute nach Istanbul gekommen um erdogan zuzuhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Telomer
08.08.2016, 15:52

Natürlich ist er demokratisch gewählt, aber das heißt ja nicht, dass er keine diktatorischen Methoden verwendet. 
Wenn man von "Todesstrafe" einführen im Zusammenhang mit einem Putschversuch spricht, finde ich es schon sehr happig und es wäre eine rhetorische Meisterleistung, wenn du mir erklären könntest, wie sich das mit demokratischen Werten vereinen lässt. 
Und bloß, weil viele Menschen Erdogan gut finden, heißt es ja nicht, dass er ein Diktator ist, oder? Und ob die nicht gekauft sind...

0
Kommentar von Apfelkind86
08.08.2016, 15:53

Der Türkei geht es bestens.

Öhm....NEIN! xD

außerdem sind gestern ca. Fünfmillionen Leute nach Istanbul gekommen um erdogan zuzuhören

Ach, und das ist nun der Beweis, dass Erdogan kein Diktator ist?

Zum Reichsparteitag der Nazis 1938 reisten ebenfalls knapp 1,3 Mio Besucher an! Was soll uns das nun also sagen? Dass Diktatoren schnell große Massen mobilisieren können? ÜBERRASCHUNG! -_-

0
Kommentar von itsjucy
08.08.2016, 17:38

Sind sie nur wegen Erdogan gekommen? Überleg mal was du da schreibst, bevor du hetzt.

0

Im Grunde so wie du :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?