Wie seht ihr Bundeskanzler Willy Brandts Kniefall im Warschauer Ghetto?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Brandts Kniefall war eine richtige Geste 75%
Brandts Kniefall war eine falsche Geste 25%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Brandts Kniefall war eine richtige Geste

Hallo, für das, was Nazideutschland in Polen während des zweiten Weltkrieges angerichtet hat, war der Kniefall Brandts sicher die richtige Geste. Wir können uns dieses Elend das über Europa gebracht wurde ja heute garnicht mehr vorstellen. Ich finde es gut, dass du die Frage gestellt hast, denn es ist wichtig sich mit den geschichtlichen Begebenheiten immer wieder auseinanderzusetzen. Ich fand es damals, als Willy Brandt den Friedensnobelpreis für diesen Kniefall bekam äusserst beschämend, dass bei der Bekanntgabe der Verleihung im Bundestag die CDU-Fraktion geschlossen sitzengeblieben ist. Da kann man denken wie man will, aber das zeigt doch wieder mal welch Geistes Kinder manchmal in den Parlamenten sitzen. Wenn schon nicht wegen Willy Brandt, wäre ich schon allein aus Anstand dem polnischen Volk und der Weltöffentlichkeit gegenüber aufgestanden.

Brandts Kniefall war eine richtige Geste

Ich persönlich halte das auch für eine große Geste. Es ist in gewissem Maße natürlich ein Schuldeingesändnis, aber die Schuld kann man ja beim besten willen nicht leugnen. Damit hat der den Weg für die Aufarbeitung der Geschehnisse im dritten Reich gelegt. Früher war es ja bei den Zeitzeugen üblich die Geschichte "totzuschweigen".

hey du ich glaube du hast eine Ahnung von Kafka den Prozess ich habe nämlich einen Vortrag in der Schule und muss Textstellen herausfinden zur Psychoanalyse von Josef K. Also sozusagen Psychoanalytische Deutungen nach dem Modell Von Siegmund Freud ( ich ,Über- Ich , es ) begründen kannst du mir helfen bitte ? ich brauche deine Hilfe :)

Was möchtest Du wissen?