Wie sehr spielt der Kopf eine Rolle bei Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo O.,

Schmerzen entstehen nicht dort, wo es weh tut. Dort entsteht nur ein Nervensignal. Schmerzen entstehen dann IM KOPF. Daher hat der Kopf enorm viel mit Schmerzen zu tun ;)

Hast Du noch Deinen Therapeuten? Falls ja wäre es eine gute Gelegenheit mal wieder Kontakt aufzunehmen.

So wie Du die Beschwerden schilderst spricht vieles dafür, dass bei Dir die Angst eine große Rolle spielt. Was haben denn die Ärzte gesagt?

Warst Du auch einmal bei Orthopäde, Osteopath oder Physiotherapeut?

Schmerzen im Bauch können auch von Rücken oder Muskelverspannungen kommen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oems2101
03.07.2017, 23:23

Demnächst ist ein Termin bei einer Heilpraktikerin vereinbart. Über sie wird sehr gut gesprochen und hat vielen Menschen schon geholfen. Weil meine gesamte rechte Körperseite komplett verspannt ist. Die Idee mit Rücken klingt sehr gut.

1

Der Kopf spielt auf jeden Fall bei der Heftigkeit von Schmerzen eine Rolle, aber dass Schmerzen nur aus entsprechenden Gedanken, Befürchtungen entstehen, kann ich mir kaum vorstellen.

Da müssten die Befürchtungen schon sehr arg sein, also auch schon einen großen Raum in Deinen Gedanken eingenommen haben, bevor es zu den ersten Schmerzen kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRT ist viel weniger schlimm als eine Darmspiegelung. Lass es machen, dann bist Du beruhigt. Wahrscheinlich hast Du aber nichts. Es tut einem eben manchmal was weh, das muß nichts schlimmes sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass doch das MRT machen, wenn Dir der Arzt schon dazu geraten hat; belastet Dich nicht, tut nicht weh, deckt aber vielliecht den Grund Deiner Schmerzen auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jup, du bildest dir den Schmerz ein... Hör auf an ihn zu denken und lenk dich davon ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?