Wie sehr nehmen wir unsere Umwelt tatsächlich und im Vergleich zum Möglichen wirklich wahr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil wir auf natürlicher Basis unsere Umwelt nicht umfangreich wahrnehmen, haben wir Instrumente entwickelt wie Mikroskope, Ferngläser, Messgeräte der Physik und Chemie unterschiedlichster Art. Ohne Mikroskope wüssten wir nicht, dass es Viren und Bakterien gibt wie im Mittelalter. Wir lachen über deren Erklärungen und Bußumzüge, aber was würden wir machen, wenn wir nicht wüssten, dass Viren und Bakterien Krankheitserreger sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mansch nimmt genau genommen nicht mal alles wahr was er wahrnehmen könnte. Durch die selektive Wahrnehmung sortiert das Hirn automatisch schon einen Großteil der Informationen die aufgenommen werden als unwichtig aus, da das Hirn mit so einer Flut an Informationen nicht klarkommen würde. Also quasi ein Selbstschutz des Hirnes. 

Konkrete Beispiele dafür sind z.B. das periphäre Sehen, also das was am Rand des Sichtfeldes liegt. Das Hirn ignoriert das vollständig, außer es registriert eine Bewegung. Denn Bewegungen könnten auf einen Feind hinweisen. 

Das ist zwar kein Beispiel wie du es genannt hast, dass unser Körper bestimmte Sachen nicht aufnehmen KANN sondern sie nur aussortiert, aber es zeigt doch auch, dass wir schlussendlich niemals das GANZE geschehen aktiv wahrnehmen könnten, auch wenn wir es könnten (klingt doof, aber ich hoffe du verstehst wie es gemeint ist durch die obige Erklärung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast völlig recht! Unsere Wahrnehmung ist immer selektiv, wird  von dem beeinflusst, was wir glauben , was wir für möglich halten. Heißt dass etwa, das nur existiert, woran wir glauben?

Irgendwie seltsam finde ich es in diesem Zusammenhang, dass die meisten Menschen so "wissenschaftsgläubig" sind und nichts glauben, was nicht "messbar" ist. Warum sollte es nicht Dinge geben, die wir (heute noch) nicht messen können, weil uns die entsprechenden Apparate fehlen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirhaben z.B. keinen Magnetsinn und die elektromagnetischen Schwingungen im Radio-, Fernseh- und Mobilfunkbereich können wir auch nur durch Hilfsapparate wahrnehmen. wenn es Telepathie gibt, können wir z.Z. noch keine Gedankenschwingungen wahrnehmen, aber es spricht einiges dafür, dass dies irgendwann möglich sein wird u.s.w. Was man alles wahrnehmen könnte, können wir nicht wissen, nur wenn die Wissenschaft zufällig ein Phänomen entdeckt. Aber das gehirn der menschen entwickelt sich von generation zu Generation weiter und wird vielleicht mit der zeit ganz neue Sinne ausbilden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wir nehmen unsere Welt nur Teilweise wahr. Das beste Beispiel dafür, ist deine Frage selbst.

Wir nehmen nicht nur Sachen wie Licht etc. im Begrenzten Spektrum wahr, sondern auch Wissen und Erfahrungen. Aus diesem Grund stellt man auch Fragen, um Sichtweisen anderer kennenzulernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoffmannVienna
01.08.2016, 21:02

Diese Antwort ist in mancher Hinsicht hilfreicher, als du glaubst ...

0

Interessante Frage.

Durchsuch mal youtube, da gibt es viele Filme zu dem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?