Wie sehr entspricht der Verkehrswert eines Hauses dem Verkaufspreis??

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Makler kennen den Spruch, der auch für den Verkauf von Immobilien gilt:

"Die Braut muß hübsch sein, wenn man sie an den Mann bringnen will"!

Der Preis den Sie vermuten, den gibt es nur für den Käufer!

Bezahlt der einen geforderten Preis, so hat das Haus für Ihn den Wert, den er bereit ist, zu zahlen!

Alles andere bewegt sich im Reich der Spekulation und kann im Verlaufe des Angebotes bestenfalls ausgetestet werden oder:

Gurtachtererkenntnis:

"Jedes Haus ist soviel wert, wie ein "Narr" im Zweifel bereit ist, dafür auszugeben!"

Im Laufe Ihrer Vermarktungsbemühungen werden Ihnen beide Argumente mit der Zeit einleuchten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 zu 1!

Ein Haus ist genau soviel wert, wie jemand bereit ist dafür zu bezahlen. Wie bei jeder anderen Ware auch.

Eine Verkehrswertermittlung, z. B. durch die Bank, einen Makler oder Bausachverständigen dient doch genau diesem Zweck: Beauftragt ein Verkäufer die Wertermittlung, will er wissen, wieviel er verlangen kann/muss, beauftragt ein potenzieller Käufer die Wertermittlung, will er wissen, wieviel er bezahlen kann/darf ohne übervorteilt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, das ist so eine Sache mit dem Verkehrswert und dem realen (Ver)kaufspreis. Es kommt drauf an, von welcher Seite der Verkehrswert ermittelt wurde - vom Verkäufer oder vom Käufer (bzw. deren Vertretern).

Ein geflügeltes Wort bei Verkäufern (an den potentiellen Käufer gerichtet):

"Wissen Sie was? Jetzt sagen Sie mir einmal, welchen Preis Sie sich vorstellen. Dann sage ich Ihnen, welchen Preis ich mir vorstelle. Und dann lachen wir beide herzlich darüber und treffen uns irgendwo in der Mitte!"

Ein realer Verkaufspreis entsteht erst mit einem unterschriebenen Kaufvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Frage ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass Makler ihre Berechtigung haben ;-).

Ein Verkehrswert einer Immobilie ist zumeist "nur" eine Richtschnur für den letztendlichen Verkaufspreis. Diesen zu bestimmen und festzulegen bedarf es mehr als nur Zahlen auf einem Papier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?