Wie sehen die Regelungen bei einer Unterbelegung einer Mietwohnung aus? Ab welcher geringen Anzahl könnte einem der Mietvertrag gekündigt werden?

4 Antworten

Solange Du bezahlst, kannst Du auch allein in der Mietwohnung wohnen.

Es gab Zeiten, da habe ich mit meiner Tochter auf 171 m² gewohnt - oder auch allein auf 150 m². Wo soll da das Problem sein?

Von einer Unterbelegung in dem Sinne spricht man nur, wenn das Amt die Miete zahlt. Aber auch hier muß das Amt die Miete weiterhin zahlen, solange Du nachweisen kannst, daß Du Dich erfolglos um anderen Wohnraum bemüht hast. Und das ist ja wohl nicht all zu schwer.

Wenn man die Miete selbst zahlt, ist die Größe vollkommen egal, solange man sich die Miete  leisten kann. 

Wenn die Miete allerdings vom Jobcenter oder von wem auch immer gezahlt wird, kann verlangt werden umzuziehen, wenn die Wohnung zu groß für die verbliebene Personenzahl ist.

Vom Mietrecht her gibt es kein Gesetz dafür, der Vermieter darf nicht aus diesem Grund kündigen.

Verrate uns bitte, aus welchem Grund du fragst. Seid ihr Mieter und bezieht Hartz4 und habt du Bedenken, dass das Amt die Miete nicht mehr übernimmt oder was ist der Hintergrund?

Was möchtest Du wissen?