Wie sehen die Regeln bei einem 45 Jahren alten Sparbuch aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sparbuch-Guthaben verjähren nicht und Zinsen stehen dem Sparbuchinhaber zu - auch nach Jahrzehnten noch.

Das OLG Frankfurt hat dies in einem Urteil vom 16.02.2011 bestätigt (19 U 180/10)

Die Konten dürften längst nicht mehr existieren. Früher gab es immer Aushänge bei den Sparkassen mit Konten, die aufgehoben wurden. Wenn sich niemand gemeldet hat, wurden die Konten gelöscht.

Inzwischen hat sich die Rechtslage da geändert. Deine Sparbücher - sofern da nicht längst was gemacht wurde - dürften zu alt sein.

Aber du kannst ja mal damit zur Sparkasse gehen. Die meisten Mitarbeiter da werden solche "antiken" Sparbücher wahrscheinlich auch noch nicht gesehen haben.

auf jeden Fall kannst du sie auflösen und dir das Guthaben auszahlen lassen, Zinsen gibt es eher weniger.

nromalerweisen kann man der besitzer des buches nachtragen lassen?

normaler kann der besitzer auch abheben solange es keine grosse beträge sind.

aber wenn anzunehmen ist dass der eigentümmer tot sein könnte, kann ein nachweis verlangt werden?

tipp: nicht auflösen? könnte was kosten? also wenig stehen lassen?

Verbindlich beantworten kann ich die Frage nicht.

Was ich aber weiß, das ist, daß Sparguthaben nicht verfallen.

Und natürlich kannst Du auch die Zinsen nachtragen lassen.

Was möchtest Du wissen?