Wie schwulenfeindlichen Vater sagen, dass man Homosexuell ist?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

suche das Gespräch zu ihm und versuche herauszufinden warum er so gegen schwule/schwulsein ist.

Vielleicht hat er diesbezüglich negative Erfahrungen gemacht.

Homosexualität ist etwas normales und niemand kann seine Neigung wirklich ändern.

Aber den Umgang damit kann man ändern.

Im Endeffekt bleiben Kinder immer Kinder. Ein Freund hat mir erzählt, dass sein Vater auch sehr Homophob war, bis er sich geoutet hat und wurde danach zum offensten Menschen der Welt. Bei mir war es ähnlich: meine Eltern und Großeltern haben immer sehr abfällig über Homosexualität greredet. ich habe dann urgendwann einfach so nebenbei mal fallenlassen, dass ich mich nicht nur von Männern angezogen fühle, sondern auch von Frauen. Sie haben darauf kaum reagiert. Ein bisschen später, hat dann der ein, oder andere mal einen Komentar gemacht aber nichts negatives. Mein bester Freund ist auch Schwul und bei denen ganz normal.

Ich glaube man kann nie vorher wissen wie die Eltern auf dieses Thema reagieren. Wenn man offen und ehrlich ist, ist man meistens auf dem richtigen Weg. und vielleicht überrascht dich dein Vater ja auch. ;) Wissen tust du es aber erst, wenn du mit ihm sprichst.

Er hat mal explizit erwähnt, dass er keinen schwulen Sohn möchte. Deshalb glaube ich, dass er seine Meinung nicht ändern wird.

0
@LeviXen

Dan Sag ihm Explizit, daß er sich das nicht Aussuchen kann.

Es ist dein Leben. Und er wird es nicht ändern können.

Ich kann mir vorstellen das du es nicht einfach hast.

2

Meine Eltern sind nicht homophob, wissen aber auch nix über meine Sexualität oder meine Beziehung.

Ich habe es auch nicht leicht und ich weiß, dass meine Eltern es nicht akzeptieren würden. "Problem" ist nämlich dass ich mit einem 54 Jährigen zusammen bin. Ich bin 20. Wir sind schon seit ich 18 bin zusammen, aber nur geheim natürlich. Manchmal passt es eben und die Liebe fällt an ganz komische Personen.

Mach einfach dein Ding. Wenn du denkst, deine Eltern akzeptieren es nicht, dann mach es geheim

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Homosexualität

Ist ne echt blöde situation. Gibt es jemanden (mutter, onkel, usw.) die damit kein problem haben. Denen du dich anvertrauen kannst. Die dich unterstützen wenn du mit deinem vater redest. Letztendlich ist es deine entscheidung mit wem du zusammen bist.

Leider nicht, meine Eltern haben sich vor Jahren getrennt.

1
@Lostdeepboy

Eventuell meine Schwester.. aber die wohnt greade bei ihrer Freundin (freundschaftlich)

1
@LeviXen

Du solltet auf jeden Fall eine Notlösung (Plan B) haben, wenn dein Vater schlecht reagiert.

2

Gar nicht. Auf keinen Fall. Es kann gut sein, das der dich vor die Tür setzt und du obdachlos bist. Sag es ihm nicht. Wenn du einen Freund hast, nimm ihn nicht mit nach Hause. Es geht hier nicht um "Zu sich selbst stehen", es geht hier um "Sicher leben und nicht verprügelt und obdachlos enden".

Was möchtest Du wissen?