Wie schwierig ist MuM / Hauswirtschaft studieren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In einer Hauswirtschaftsausbildung wird schon viel verlangt. Ein Studium stell ich mir noch schwerer vor. Ich habe zweimal eine Ausbildung versucht und bin gescheitert. Eins von diesen Versuchen war eine Ausbildung zum Sozialassistenten Familienpflege. Da war entweder Kinder- oder Altenpflege mit dabei. Wir hatten da außer Kochen und Nähen auch Reinigung und Umgang mit Menschen, haben Grundkenntnisse in Pflege bekommen und gelernt, wie man Kindergeburtstage vorbereitet und hatten auch allgemeinbildende Fächer, Mathe, Deutsch, Englisch. Da ich dieses eine Jahr Ausbildung in einem katholischen Internat in Thuine gemacht habe, mussten wir auch Gottesdienste vorbereiten. Ich habe Abitur, ohne Hauswirtschaft kann man nicht leben, aber studieren muss man es nicht. Alternativ zueine Studium kann man auch einen Meisterbrief machen.

Thekakwhita 03.02.2017, 03:51

Über jede praktische Tätigkeit im Haushalt mussten wir in Thuine Arbeitsabläufe schreiben. z. B wie man ein Hemd bügelt.  Wir hatten auch mal eine Klassenarbeit über einen Staubsauger geschrieben mit Zubehör, da hatte ich mal einen schlechten Tag und eine Fünf kassiert. Aber keine Sorge, in meiner Wohnung kann ich einen Staubsauger bedienen.

0

Was möchtest Du wissen?