Wie schwierig ist es nach Deutschland zu migrieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man keine Familienangehörigen in Deutschland hat, wird es sehr schwer. Man kann z.B. ein Studien- oder Ausbildungsvisum beantragen, aber das ist beides sehr umständlich, außerdem muss man sehr gute Deutschkenntnisse nachweisen, sonst klappt nicht mal der Antrag.

Ich nehme an, die Leute, auf die Du anspielst, kamen irgendwann mal entweder als Familienangehörige oder als Flüchtlinge nach Deutschland, letztere konnten nicht abgeschoben werden, weil in ihrer Heimat Krieg herrschte (wie damals Libanon) oder ihr Herkunftsland als sehr unsicher galt.

Aber grundsätzlich ist es sehr schwer, legal nach Deutschland einzuwandern - rein rechtlich ist D. nämlich kein Einwanderungsland, es gibt kein Einwanderungsgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterscheide erst einmal nach

Facharbeiterimmigration

Familiennachzug

Asylbewerbern

sonst klappt dein Bewertungssystem nicht. Deine Aussage greift nur Ex EU und bei Einwanderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gast1734218 18.06.2017, 17:15

Ich spreche von der klassischen Migration, jenseits von Asyl.

0

Was möchtest Du wissen?