Wie schwer ist es, saxophon spielen zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das lässt sich pauschal schwer beantworten. Ich selber gebe Saxophonunterricht und meine Schüler lernen unterschiedlich schnell. Manchen fällt es also leicht, anderen schwerer. Deshalb kann ich dir nur raten, es einfach auszuprobieren. Hast du die Möglichkeit, an eine Musikschule zu gehen? Viele Musikschulen bieten Schnupperstunden oder Schnuppermonate an. Man kann dort oft auch erst mal ein Instrument mieten.

Trotzdem gebe ich dir ein paar Tipps:

Erst mal solltest du wissen, welche Art von Saxophon du lernen möchtest. Es gibt verschiedene Tonlagen. Die meisten Leute fangen mit einem Altsaxophon an. Manche fangen auch mit Tenorsaxophon an. Es kommt darauf an, welchen Klang du lieber magst. Das Tenorsax ist größer und wiegt somit auch  mehr, als ein Alt. Griffe und Tonerzeugung sind aber gleich, sodass du jederzeit umsteigen kannst.

Nimm auf jeden Fall Unterricht. Es gibt viele Dinge, die du gerade am Anfang falsch machen kannst und ein Lehrer kann das am besten korrigieren. Versuche einen Jazz-Lehrer zu finden, wenn du gerne Jazz lernen möchtest.

Die Tonerzeugung fällt manchen schwer. Einen Mundansatz zu finden ist nicht immer leicht. Manche haben ihn aber sofort. Deshalb einfach ausprobieren.

Wichtig ist die Wahl des richtigen Blattes und der richtigen Blattstärke. Die meisten fangen mit Stärke 1,5 oder 2 an. Das Blatt ist ein Verschleissteil. Rechne also mit zusätzlichen Kosten. Ein Blatt kostet etwa zwischen €2,50 und €3,-. Bei guter Pflege hält es aber ein paar Wochen. Am besten hast du immer ein oder zwei auf Reserve, weil es leicht kaputt gehen kann.

Es gibt einige schwierige Griffe und Griffkombinationen. Da du aber nicht alles auf einmal lernen musst, wird das zu überwinden sein.  

Es ist von Anfang an wichtig, neben einem gut funktionierenden Instrument auch einen guten Gurt zu haben. Ab Werk (bei neuen Saxophonen) werden meistens nicht so gute Gurte mit geliefert. Man sollte sie, wenn man länger am Ball bleiben möchte bald, am besten durch einen Schultergurt ersetzen. Die sind zwar etwas teurer, deine Halswirbel und deine Schulter- und Rückenmuskulatur werden es dir aber auf Dauer danken.

Wichtig ist auch regelmäßiges Üben, besonders am Anfang (tut mir leid, das kann dir leider keiner abnehmen ;)).

Ansonsten solltest du einfach Spass daran haben. Das macht das Erlernen eines Instrumentes auch leichter. :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katifram 04.09.2016, 13:43

danke für diese ausführliche Antwort, Aber wie viel sollte ein Saxophon ihrer Meinung nach kosten?

0
Dirndlschneider 04.09.2016, 22:40
@Katifram

Ein gutes Anfängersaxophon sollte im Bereich von 850 ,- bis 1200 ,- Euro zu haben sein ......geh in ein gutes Fachgeschäft und probiere die Instrumente aus - das lohnt sich auf jeden Fall . Du solltest jemand mitnehmen , der sich auskennt .

1

die Belegung der Klappen ist wohl ähnlich, das Anblasverhalten ist natürlich schwieriger durch ein Mundstück mit Holzplättchen.

Dazu gibt es jede Menge unterschiedlicher Saxophone. Häufig dann Tenorsax.

Die gibt es von Hausmarken wie Thomann bis zu Keilwerth für zig-tausede von €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab, wie viel und was du erreichen willst. Allgemein ist Saxophon einfacher als die meisten Holzblasinstrumente, vor Allem ansatztechnisch und auch grifftechnisch. Auf jeden Fall solltest du dir einen fähigen Lehrer suchen, sonst wird es sehr schwer, Fortschritte zu machen, aber das gilt für jedes Instrument

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?