Wie schwer ist es russisch zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die ABC wird nicht das Problem sein, sondern Endungen und Grammatik im ganze. Im russisch gibts keine Artikeln, sondern dafür Endungen und 6 Fällen statt 4. Dazu kommen noch di Zehlen, die im Vergleich zu Deutsch anders gesprochen werden. Das ist das gleiche Problem auch für Russischsprachigen. Aber wenn du noch jemandem dabei hast, der dir helfen kann, und du selbst an der Sache festkleben wirst, dann wirst du garantiert schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, der Schwierigkeitsgrad ist im Mittelfeld anzusetzen. Schliesslich musst du neu lesen lernen(kyrillisches Alphabet). Ich hatte selbst in der Schule Russischunterricht. Schwierig wird es bei den verschiedenen s-Lauten(scharfes "s", weiches "s" undsoweiter). Es gibt aber auch einen einzelnen Buchstaben für das "sch" oder das Wort "ich".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicky7
04.10.2011, 22:36

das wird ne herrausforderung muss nur noch meine mutter überzeugen das wird erst recht lustig ^^

0

Wird definitiv Schwer. Jemand aus der Slawischen herkunft ( Serbisch/Polnisch/CZ) usw... wird es leicht dabei haben. Jemand aus anderen Regionen wird richtige Probleme damit haben. Probieren kann mans, aber leicht wirds auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kyrillische Alphabet ist eigentlich gar nicht so schlimm, wenn man zunächst eine Anzahl deutscher Wörter per Transskription in Kyrillisch neben die in latin geschriebenen schreibt und immer wieder vergleicht, dann fällt es einem irgendwann wie Schuppen von den Augen und kannst problemlos kyrillisch lesen.

P.S.

Das Kyrillische hat aber mehr Buchstaben als das deutsche Alphabet d.h. irgend wann wird es dann Zeit das selbe mit Russischen Wörtern in die andere Richtung zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Eltern, Freunde, Verwandte etc.hat, mit denen man auch im alltag reden könnte, wäre es natürlich leichter mit dem lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die schrift zu lernen wird am schwierigsten sein. die sprache ansich ist für mich einfach weil meine muttersprache polnisch ist. für dich könnte es relativ schwer werden, denn du bist die aussprache nicht gewohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es geht. Wenn du dich nicht allzu ungeschickt mit Sprachen anstellst, sollte es klappen. Ich hatte damals Probleme mit der Schrift, allerdings war ich auch etwas nachlässig. Wie bei allem anderen auch gilt: dranbleiben und pauken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nicky7
04.10.2011, 22:31

naja mit sprachen hatte ich noch nie wirklich probleme bin jetzt 14 und denke immer 'das ist doch bestimmt schon viel zu spät um das zu lernen'

0

hi Nicky,

sooo schwer ist das nicht ;-) du mußt nur etwas umdenken. das Alphabet ist anders. z.B. ein u ist ein i, ein p ist ein k, m ist, glaube ich ein t...so genau weiß ich es nicht mehr...lange her. die Aussprache habe ich nicht als schlimm empfunden...etwas ungewohnt...ok.

ich hatte es auch freiwillig gemacht. leider wurde der Kurs an der VHS nicht weiter geführt, weil wir nur noch 5 Leute waren. schade.

viel Spaß ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jemanden, der nicht seit der Kindheit damit vertraut ist: Ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?