Wie schwer ist es Chemie auf Lehramt zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich hatte Chemie nach der 11. Abgewählt und dann etwas studiert, wo ich 2 Sem. Chemie hatte.

Der Prof erklärte wirklich alles gut. Man versteht alles wenn man auch regelmäßig zu den Übungen geht und die Aufgaben auch zu Hause nach arbeitet.

Kommt natürlich alles auf den Prof/Dozenten an.

Chemie: Viele Regeln, viel Mathematik, viel auswendig lernen, Formeln, Formeln und nochmals Formeln. Aber für denjenigen den es interessiert wird es leicht sein.

okay. ich möchte als hauptfach deutsch studieren. was wäre denn neben chemie ne gute alternative?

p.s. physik und biologie liegen mir nicht :D

Das Bundesland ist dabei völlig egal, erstens ist das Abi einheitlich, zweitens interessiert sich im Studium kein Mensch mehr dafür, welche Fächer Du hattest, und drittens brauchst Du für Chemie Lehramt ja auch nicht mehr Chemie als für die Schule, der Rest ist eh Pädagogik etc.

Nichts gegen NRW - aber die Ansprüche dürften nicht allzu hoch sein (Okay, ich kam in den Genuß des bayrischen Schulsystems...)

Was möchtest Du wissen?