Wie schwer ist die Realschule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja das kann dir dein Lehrer besser beantworten, er kann dich besser einschätzen.. natürlich aber solltest du in erster Linie an dich glauben 😊

Wenn du meinst, du hast das Zeug dafür, dann machst definitiv, wenns da nicht so taugt, kommst wieder zurück, ansonsten kannst du auf der Hauptschule normal deinen M-Zweig machen, oder?

Alles Gute 🍀

Für Hauptschüler ist die Realschule meist deutlich schwieriger, wenn sie nicht gerade sehr gut sind. Billiger bekommst Du einen Mittleren Schulabschluss meiner Ansicht nach auf einer Sekundar- oder Gesamtschule. Dort bräuchte man nur zwei Fächer als E-Kurse mit Abschluss mindestens 4, die etwa auf Realschulniveau sind, der Rest aber ist eher Hauptschulniveau.

Realschule ist in meinen Augen einfach undankbar, da kann man auch gleich aufs Gymi gehen, da man von dort einfacher in die Oberstufe kommt, auch wenn die Noten im Schnitt eine Note schlechter sind.

Es kommt darauf an wie sehr du dich anstrengst. Die 3 besten Mitschüler aus unserer Klasse damals auf der Realschule 10.Klasse waren von der Hauptschule zu uns gewechselt. Sie waren ehrgeizig und hatten Ziele die sie verfolgt haben, demnach hatten sie auch ihre 1er Noten. Wenn du dich ein wenig anstrengst kannst du das gut schaffen. Viel Glück 🍀

Kann ich nicht vergleichen, war nur auf Realschule und Gymnasium (bis 8. Klasse). Bin jetzt 10. Und finde dass beide schulformen nicht schwer sind und wer sich nh bisschen hinsetzt und lernt, ggf nachhilfe nimmt, der schafft Realschule auch

ich war zwar nie auf einer Hauptschule, aber habe die Realschule mit einem 1,2 Schnitt abgeschlossen. MEINER Meinung nach muss man nur aufpassen und die Aufgaben erledigen, dann ist das vollkommen machbar da gut durch zu kommen. Allerdings hatten wir auch Mitschüler die sitzen geblieben sind und nur 4er und 5er geschrieben haben. Daher denke ich meine Noten waren auch aus Großteil Sympathie.

Was möchtest Du wissen?