Wie schützt man sich vor Browser Fingerprinting?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der beste Schutz ist, in der Masse nicht dadurch aufzufallen, dass du deinem Browser verbietest, harmlose Infos zu verschleiern oder nicht herauszurücken. Diejenigen, die ihre User-Agent-Strings individualisieren oder ähnliche Anonymisierungsspielerchen treiben, fallen auf wie bunte Hunde.

Firefox schützt einen Out of the Box soweit ich weiß

Woher ich das weiß:Hobby – Linux seit ein paar Jahren als Hauptssystem

Nein, man ist leider nicht mit der Standard Konfiguration geschützt

1

Bei den ganzen Methoden, die mittlerweile im Netz rumspucken: Effektiv eigentlich garnichts :(

Was ich mache, um es zu minimieren - keine Garantie, dass es funktioniert:

  1. Immer die Browser aktuell halten.
  2. Adblocker verwenden.
  3. Den Privacy Badger von EFF verwenden.
  4. NoScript verwenden.
  5. Auf Open Source Browser setzen.
  6. Firefox Multiaccount Container verwenden.

Und es scheint recht gut zu funktionieren, da ich entweder garkeine Werbung oder Werbung für alles mögliche erhalte, aber nichts, was irgendwie mit mir und meinen Interessen zu tun hat :D

Viele Browser implementieren von alleine Methoden, um das Fingerprinting möglichst gering zu halten. Mit Google Chrome oder Microsoft Edge bist du da natürlich an der falschen Adresse, die wollen das ja gerade, aber mit Firefox oder LibreWolf klappt das eher. Leider auch nicht wirklich gut.

Wie ist Tor Browser?

0

uBlock ist besser als NoScript

0
@Waldelb3

ublock ersetzt NoScript nicht. Ich setze beides zusammen ein.

2
@ZaoDaDong

Was kann NoScript denn, was uBlock (mit erweiterten Optionen) nicht kann? Und wurde NoScript nicht von so einer zwielichtigen Firma übernommen?

1
@Waldelb3
  1. Bitte Begründung anfügen 😉
  2. Soweit ich weis, ist uBlock ein Adblocker und NoScript ein ScriptBlocker. Stehen sich also nicht im Weg, sondern ergänzen sich. Vielleicht meinst du uMatrix?
1
@Waldelb3

Begründung, warum uBlock besser als NoScript sein soll. Meine Erfahrungen mit uMatrix, das ja NoScript von den uBlock Leuten ist, wenn ich das richtig verstanden habe, war grauenvoll. Habe nicht verstanden, wie man da irgendwas hätte einstellen können.

Und uBlock finde ich auch sehr verwirrend gestaltet. Ist es an oder nicht? Wie kann ich temporär auf einer Seite deaktivieren? Ist für nicht nicht erkennbar.

1
@julihan41

uMatrix wurde in uBlock integriert. Vielleicht mal ein Tutorial anschauen? Ich hab da keine Probleme mit.

0
@Waldelb3

Ist vielleicht eine gute Idee. Andererseits spricht das nicht für einfache Benutzung 🧐

1

Der einfachste Weg: Firefox verwenden Die arbeiten dort massiv daran das zu verhindern

Woher ich das weiß:Beruf – Informatik-Studium+arbeite seit vielen Jahren in der IT

Davor "schützen" kannst du dich nicht. Entweder das wird auf bestimmten Plattformen eingesetzt oder nicht. Dabei ist es auch egal, ob die ermittelten Daten stimmen, es geht hauptsächlich darum dich als eindeutigen User zu identifizieren.
Je ungewöhnlicher deine Browserkonfiguration dabei ist, desto eindeutiger kann man dich wiedererkennen.
Wenn du also wie ein x-beliebiger User wirken willst, dann nutze eine Browserkennung, die viel genutzt wird (aktuelle Chrome-Version), nutze keine Addons.

Hier kannst du prüfen, wie einzigartig dein Fingerprint ist:

https://amiunique.org/fp

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe selber lange im PC gearbeitet

Was möchtest Du wissen?