Wie schreibt man Wol(l)lust?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Herkunft:

Laut Duden wird es nur mit zwei geschrieben.

Zur Herkunft:

"Das Wort stammt vom althochdeutschen willilust und wolalust ab. Es entstand im Mittelhochdeutschen und im Mittelniederdeutschen sodann wollust. Dabei handelt es sich um eine Zusammensetzung aus Lust und einer Vorform von wohl. Aus diesem Grunde wurde Wollust vom 16. bis ins 18. Jahrhundert auch als Wohllust geschrieben. Am Anfang seiner Entstehungsgeschichte hatte das in Legendendichtung und mystischer Literatur gehäuft vorkommende Wort noch nicht die eher anrüchige und pejorative Bedeutung im Sinne von ‚Laster‘ und ‚Ausschweifung‘, die erst im Frühneuhochdeutschen entstand, sondern wurde als Bezeichnung für ‚Lustgefühl‘ und ‚etwas, das Freude bereitet‘ benutzt.[1]"

http://de.wiktionary.org/wiki/Wollust

Zwei L

auch vor der Rechtschreibreform gab es bereits Wörter, die mit drei aufeinanderfolgenden gleichen Konsonanten geschrieben wurden. Die Regel lautete, dass beim Zusammentreffen von drei gleichen Konsonanten ein Konsonant weggelassen wird, wenn ihnen ein Vokal folgt:

Schreib es mit 3 x l. Wem das nicht gefällt, der kann 1 x l löschen.

was heißt nach „neuer“. nach der ganz alten schreibt man es mit 3 l. nach der neuen mit 2. aber die leute sind zurückgerudert und wir haben eine angepasste alte rechtschreibung.

Was möchtest Du wissen?