Wie schreibt man einen Brief an den Bürgermeister? Bitte um Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Problem ist dann in der Regell in einem ganzen Ortsteil oder einem Neubaugebiet vorhanden. Da kann der Bürgermeister auch nichts machen. Da ist er zwar der oberste Bauführer, aber nicht für die Versorgung mit DSL verantwortlich.

Des weiteren würde ein Ausbau des Gebietes mehrere zehntausend bis mehrere Mio. Euro kosten, da dann die ganze Infrastruktur neu zu bauen wäre. Dann muss ein neuer Verteiler aufgebaut werden, KAbel an das Hauptnetz gelegt werden und damit ist dann meistens die Gemeinde überfordert.

In Datteln-Ahsen z.B. wird momentan der Ort mit DSL versorgt, da die Firmen dort nicht mehr up to date handeln konnten. Aber die Genehmigung und Finanzierung der Trassen und Baumaßnahmen hatte mehr als 10 Jahre in Anspruch genommen.

Was das Schreiben angeht, solltest Du erst einmal die Spitzen der lokalen Parteien eanschreiben, das Problem schildern und dann das ganze Dorf zu einer Bürgerinitiative gehen lassen, die Ihr dann gründet und mit dieser BI sind Euch mehr Chancen als dem einelschreiben gewährt. Eine BI ist teilweise auch ein Teil der Bürgerpolitik und hat mehr Kraft als Du alleine.

In der Seite www.ruhrnachrichten.de gibt es in den Artikeln aus Lünen zur geplanten Forensik eine Anleitung, wie man eine BI gründen kann und was man machen sollte.

Bei einer 6.000er-Leitung und dann einer Leistung von nur 100 ist auch die Entfernung. zum Verteiler und Knotenpunkt wichtig. Deswegen steht überall in den Anzeigen auch BIS.

Da wirst DU wohl gar nichts machen können. Und schreiben wirst Du wohl selbst noch können. Ich habe es immer so gemacht, dass ich Termine mit dem Bürgermeister telefonisch im Vorzimmer arrangiert habe und dann entsprechend vis-a-vis mit ihm gesprochen habe.

so ein kasten wie du es nenst ist nicht einfach nur ein kasten. es müsten in den meisten fällen komplet neue kabel verlegt werden ( unter der erde zu den einzelnen heusern) dies ist mit meist größeren kosten verbunden. am besten bei der telekom anrufen oder bei deinem anbieter die sind dafür zuständig

Okay dankeschön

0

Ich habe mitbekommen, dass man ein brief an ihn schreiben muss, damit die die Leitungen auf unserer Straße verlegen, da wir im dorf wohnen, und alle keine volle verbindung bekommen auch nicht fritz und und und

Dafür ist der Bürgermeister nicht zuständig, den Brief kannste Dir sparen.

Zuständig sind hier die Provider, die den Ausbau erledigen.

Der Ausbau erfolgt aber eben nur, wenn es sich für die Provider rechnet, da kannste wenig machen.

Da hat der Bürgermeister leider keinen Einffluß drauf, aber du j´kannst mal bei der Telekom und der pst nachfragen.

Nicht so ganz. Wenn es neue Erschließungen geben soll, weil da keine Leistung ankommt, hat der Rat und der Bürgermeister sehr wohl damit zu tun. Denn die Stadt muss dann die Finanzierung sichern.

Die Telekom (Post in Deutschland gar nichts) hat damit nur die Bauaufsicht und die Überwachung der Bauten und Anschlüsse.

0

Was soll der Bürgermeister damit zu tun haben? Wenn die Telekom keine entsprechende Leitung zu euch legt, weil euer Ort zu klein ist, habt ihr leider Pech gehabt

De Bürgermeister kann da nichts machen.

als ob der bürgermeister was mit deiner Leitung zu tun hätte

Was möchtest Du wissen?