Wie schreibt man eine TOP Erörterung, die auch sehr gut ankommt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1) präsens!!!

2) Einleitung: Allgemeine Herleitung mittels Zitat oder Beispiel aus dem Alltag. sollte mit der Erörterung bzw. mit einem großen Teil dessen zu tun haben. In der Einleitung auch die allgemeine These, welche im folgenden erörtert wird, genannt werden.

3) Hauptteil:

a) ->dialektisch: immer abwechselnd ein Argument pro und contra

b) ->linear: erst alle Argumente pro, dann alle contra oder umgekehrt

--->Sanduhrverfahren: Angenommen du bist dafür: Erst das stärkste Argument dagegen, dann immer schwächere dagegen, dein schwächstes dafür, immer stärkere dagegen.

4) Argumente: Argument, Beleg/Begründung, Beweis, Beispiel.

5) Schluss: Eigene Meinung, stärkstes, deine Meinung verstärkendes Argument wieder aufgreifen.

Falls hilfreich, bitte als hilfreichste Antwort kennzeichnen, danke =)

Danke für den Stern.

0

Einleitung: Um was geht es und These

Hauptteil: je 3 pro und kontra Argumente, aufgestellt nach dem Sanduhrenprinzip, sprich wenn du dich für pro entscheidest, fängst du mit dem schwächsten contra an und hörst mit dem stärksten auf. Dann fängst du mit dem schwächsten pro an und hörst mit dem stärksten auf. Der Anfang und das Ende einer Erörterung bleibt am längsten im Kopf.

Eigene Meinung: Gut begründen, nochmals die für einen persönlich ausschlaggebenden Argumente anführen

Schluss: ein allgemeines Fazit

Fang bei der Einleitung mit nem Aktuellen Bezug an.

Ob du nun pro und contra argumente nacheinander bringst, oder abwechselnd bleibt dir überlassen... jenachdem was besser passt. Fang mit dem schwächsten Argument an, und ende mit dem Stärksten. Ob es nun 2 Argumente sind oder mehr - wobei mehr sicher besser ist. Fallen dir viele Argumente ein, schreib sie auf! Du musst nicht jedes bis ins Detail erklären, aber so sieht der Lehrer das du weitläufig denkst und dir viele Gedanken gemacht hast.

Fass am ende noch kurz alles knapp zusammen, nur das wichtigste, dann wird das schon!

naja so in der art. ich habs so gelernt:

einleitung so halbe bis dreiviertelde Seite, dann hauptteil bis zu 5 themen besprechen

und zum schluss: eigene meinung

zb wenn du des thema hast: Folgen durch Müller-Brot dann kannst bei einleitung schrieben, dass so n zeitungsartikel war und da dann des knapp erzählen

dann beim hauptteil so aufgliedern zb:

  1. folgen für mitarbeiter
  2. folgen für kunden etc...

hoffe, ich konnte helfen

Was möchtest Du wissen?