Wie schreibt man eine textgebundene Erörteung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob die Erörterung eher linear oder dialektisch ist, hängt vom Text ab. Manches spricht eher für die dialektische Erörterung.

Dir ist ein argumentierender Text vorgegeben. Ihn analysierst du, d.h., du ermittelst  die These (Thesen) des Autors  und stellst seine Argumentation dar. Dann solltest du seine Argumentation beurteilen bezüglich Richtigkeit, Vollständigkeit. Ist er objektiv oder einseitig? Dabei kann dir die Untersuchung seiner Sprache helfen.

Nach der Analyse wirst du deine eigene Sicht argumentierend darstellen, wirst also eventuell die Argumentation des Verfassers ergänzen , erweitern oder verwerfen. Am Schluss sollte dein Lösungsansatz des Problems stehen.

Zweck ist die Auseinandersetzung mit einem Problem. Prinzip ist wohl, dass die Argumentation eines anderen nachvollzogen und bewertet wird und eigene Argumente zum Zuge kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß soviel, dass man zuerst die argumente aus dem text herausfinden muss und die dann analysieren nach dem 5satz und anschliessend die argumente im text aufgreifen und entweder widerlegen oder zustimmen und das dann auch mit nem ausführlichen argument + beispiel von dir selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?