Wie schreibt man eine Initiativbewerbung bei einem anderen Freistaat nach einer Nichtübernahme beim landeseigenen Freistaat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da meine Ausbildung speziell war und man eigentlich nur damit in der Justiz bei einem Freistaat arbeiten kann, stellt sich für mich die Frage wie ich mich am besten bei einem Nachbar-Freistaat bewerben soll. Besonders das Bewerbungsschreiben fällt mir schwer.

Konzentriere dich nicht auf das Thema Nicht-Übernahme. Das interessiert erst mal nicht. Du schreibst ein Bewerbungsschreiben, als wenn du dich "normal" bewerben müsstest. Es geht um die Darstellung deiner Eignung. Um nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lucas1992,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen
Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte
vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur
oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/initiativbewerbung-beispiel-so-wird-sie-aufgebaut-und-geschrieben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2dave
12.01.2016, 22:46

Dem ist nicht viel hinzuzufügen...

Wenn Du auf einen Freistaat angewiesen bist, hast Du in Deutschland da eh recht schlechte Karten. Es gibt nämlich nur einen ;-)

1

Was möchtest Du wissen?