Wie schreibt man eine gute Horror-Story?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun als erstes solltest du dir nen Grund-Plot ausdenken, um was es ungefähr gehen soll, wie es endet etc. einfach als Grundgerüst.

Dann ist auch wichtig was dein Zielpublikum ist:

Ist dein Buch für Erwachsene, Kinder, Jugendliche?

Und frage dich, ob es in Richtung Fantasie (Monster etc.) oder  eher Realistisch bleiben soll (Mörder etc)?

Ansonsten ist es immer gut wenn du die Ideen holst aus Horror Games, Büchern, echten Mordfälle über die berichtet wurden...

Und dann bleibt nur zu sagen: Viel Erfolg beim Schreiben :)

luluhase 24.08.2015, 04:41

Danke :-)

0

Da es sehr schwierig ist, Leute durch das Lesen eines Buches zu erschrecken, solltest du darauf achten, dass es viele gruselige Orte und Gestalten gibt und das alles sehr genau beschreiben, einen gewissen Ekel beim Leser hervorrufen. Natürlich musst du auch auf die Ausdrucksstärke deiner Wörter wie ´plötzlich´, ´schlagartig´, ´auf ein mal´, etc. achten. Bei Horrorgeschichten ist die unerwartete Handlung und die Wende um einiges wichtiger, als bei anderen Büchern. Du solltest einige Zeit darauf verwenden, dir ein Komplott auszudenken.

Viel Glück mit deinem Buch!

luluhase 24.08.2015, 19:10

Danke!

0

Falls du Englisch verstehst, empfehle ich dir mal auf sixpenceee.tumblr.com nachzuschauen! Also, zu paranormal sollte etwas nicht sein. Was ich besonders unheimlich finde, dass man eine Story teilweise nachvollziehen kann. Alltägliche Ängste, Paranoia und Verfolgung/Stalking etc. Unheimliche Geschichten mit einem offenen Ende sind auch sehr gut, aber wie gesagt check mal den Link oben aus ^^

Was möchtest Du wissen?