Wie schreibt man ein Buch/Roman/Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also als erstes würde ich mich für ein genre entscheiden, was dir momentan besonders gefällt. dann entweder so etw wie brainstorming. ich schriebe selber und suche ziemlcih oft einfach so bilder aus dem internet, die mich dann schon öfters inspiriert haben, z.b. dass ich ein bild habe, dass eine (haupt)person meiner vorstellung abbildet und dann fällt mir auch schon oft eine grobe handlung ein. wenn du dann ein paar ideen hast, solltest du dich für die perspektive/sicht entscheiden (ich-perspektive, allwissender erzähler, perspektiven wechsel mit oder ohne ich-perspektive...), aus der dein Buch/deine geschichte geschrieben sein soll. wenn du dich für die ich-perspektive entscheidest kannst du manchmal auch etw umganssprachlicher werden, allerdings würde ich dir da empfehlen, dies größtenteils auf die wörtliche Rede zu belassen (etw Umganssprache kannst du auch in der "erzählung" unterbringen, allerdings kann zu viel dann auch schon wieder nicht gut oder einfach zu "unsachlich" wirken...) ;) bei gestik und mimik fällt es mir persönlich immer am leichtesten, wenn ich mir die situation vorstelle und vor augen führe und mir dann die nächsten paar sätze ausdenke (eventuell dabei schon schreibe, oder danach) und mir vorstelle, wie sich die figuren bewegen, wie sie aussehen, ihre gesichtsausdrücke, wie der hintergrund/die umgebung aussieht und was sich dort apspielt. details der handlungen der figuren kann die szene lebendiger machen, z.b. wenn sich eine figur die haare aus dem gesicht streicht, sich auf die lippe beißt, in einer bestimmten art und weise lächelt (z.b. herzlich, freundlich, überlegen, arrogant,....) oder ähnliches. es ist nicht unedingt sinnvoll, mit einer kurzgeschichte zu beginnen. ich schreibe immer schon längere geschichten, da ich mit kurzgeschichten einfach nciht so klar komme, aber das ist dir überlassen; wenn du es leicht(er) findest, kannst du es ja zuerst machen oder (für zwischen durch) als übung nehmen ;) wegen dem (korrektur)lesen; ich lasse meine eltern öfters meine geschichten lesen, oder veröffentliche Fanfictions im internet, wo sie auch Beta-gelesen werden, d.h., dass jemand die gesichte nach rechtschreib-, grammatik- und logikfehlern durchsucht und sie sich durchließt, also so ungefähr wie bei einem Lektorat. was das veröffentlichen und drucken von geschichten/büchern angeht, kenne ich mich leider nciht so aus... ich hoffe trotzdem, dass ich dir etwas helfen konnte. (wenn du mal nicht weiter kommst, KANN es helfen, eine pause zu machen, sich szenen auszudenken, die später in der geschichte auftauchen und diese durch weitere szenen zusammen zu führen,...) xoxo Jodie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleg als allererstes welches Genre (horror, mystery oder sonst was) Dann überleg dir, was zum genre passt, - brainstorming und dann fällt dir eigentlich alles ein. :) Machs spannend wie möglich, das ende sollte nicht so offensichtlich sein und packend. dann wird das schon! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?