Wie schreibe ich gute Noten, ohne viel zu lernen?

12 Antworten

Nicht die anderen beneiden, denen es eben leichter fällt als dir, um gute Noten zu bekommen.

Konzentriere dich auf deine Schwächen und arbeite an denen, dabei aber die Stärken nicht ganz vernachlässigen.

Menschen sind unterschiedlich mit ihren Talenten, die einen sind Mathe-Genies und denen fällt es leichter, dafür sind sie vielleicht in einem anderen Fach nicht so drauf.

Ich würde so was auch gerne können, um mich dann eben anderen Sachen im Leben widmen zu können (Nicht das ich Schule unwichtig finde, aber man spart extrem viel Zeit), z.B. programmieren usw.

Du hast ganz sicher auch Talente was die Lernfächer betrifft, dann arbeite daran, nicht jeder kann ein Mathe-oder Physik- Ass sein.

Manchen wurden die Begabungen dazu schon von den Veranlagungen her mitgegeben und dafür könnten sie unter Umständen später nicht mal einen Nagel in die Wand hauen. (nur ein Beispiel). Es gibt Menschen die sind mehr praktisch begabt und andere sind mehr "Kopfmenschen".

Vorrangig sollte dir aber die Schule und deine Noten wichtiger sind, programmieren kannst du noch viele Jahre, aber gute Abschlussnoten, darüber wirst du noch mal froh sein.

Beim Lernen kommt es auch auf deine Einstellung an, wenn dir was wirklich wichtig ist, dann strengst du dich auch an, um dein Ziel zu erreichen.

Mathe & Physik haben eigentlich gar nicht so viel mit Auswendiglernen zu tun. Klar, momentan musst Du Dir n paar Formeln merken, aber später gibts ne Formelsammlung oder Du kannst sie Dir ab- bzw. herleiten. Das ist eher ein Handwerk, wo es viel mehr hilft, mehrere Aufgaben des gleichen Typs zu bearbeiten. Und währenddessen merkst Du Dir den Lösungsweg und die benötigten Formeln schon.

Mir hat es geholfen, in der Stunde permanent aufzupassen. Keine Zettel, keine Unterhaltung mit dem Nachbarn, kein Träumen, ... Und wenn ich mich dabei erwischt hatte, dann sofort aufzuhören. So schwierig das war bei meiner monoton redenden Schlaftablette von Physiklehrer. Und immer und sorgfältig Hausaufgaben zu machen.

Ansonsten, für die Effizienz des Lernens kann ich empfehlen, Dich mir "Lernen lernen" und mit Deinem Lerntyp zu beschäftigen. Das macht aber erst mal mehr Arbeit, weil Du das ja verstehen musst und gleichzeitig was für die Schule tun musst. Später bist Du aber einfach effizienter. Also wenn Du z.B. vor hast, zu studieren, dann lohnt es sich auf jeden Fall!

ich bewundere immer die Leute, die zuhause nie lernen, aber dafür top noten haben

Da sie anscheinend nix machen, wird die Übernahme von "nix machen" auf deine Leistung negative Auswirkungen haben.

Bleibt drauf zu warten das man mit mehr Grips im nächsten Leben wieder gebohren wird.

Wenn sie von Haus aus eine hohe Auffassungsgabe und Lernleistung haben, dann kann man sich auf den Kopf stellen. Hilft alles nix.

Wenn sie ähnlich begabt sind wie du dann muss man davon ausgehen dass sie "doch zuhause lernen". Und es entweder für sich behalten oder absichtlich lügen.

Da hilft nur üben, üben, üben. Für überdurchschnittliche Leistungen, muss man sich bei durchschnittlicher Begabung überdurchschnittlich stark anstrengen.

Was genau sind Lernfächer?

Irgendwie reden in lezter Zeit alle über Lernfächer und viel Lernen.

Ich verstehe nicht welche Fächer die besagten lernfächer sind und welche nicht.

Ich denke es gibt die Schüler, die für alle Fächer lernen und die jenigen, die für kaum etwas lernen. Ich gehöre zum zweitgenannten, deswegen kenne ich wohl auch die Unterscheidung nicht.

Mein biolehrer sagte: im LK musst du viel mehr lernen als jetzt, da muss man echt arbeiten!

Eine Bekannte, die hat Psychologie-LK und sagt: ja vor einer Klausur muss du so 10 Arbeitsblätter auswendig lernen.

das bedeutet doch man muss sowohl in naturwissenschaftlichen als auch in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern lernen.

Ein weiteres Indiez könnte ja sein was man Lernen muss.

Physik zum Beispiel, sollte man verstehen, dann muss man nicht lernen. Wer es nicht versteht, lernt die Formeln auswendig!

Wer Pädagoik hat muss nichts verstehen, man muss nur ein paar Sachverhalte kennen, diese muss man auch auswendig lernen!

Also ich verstehe es echt nicht, weil es geht sohäufig um DIE Lernfächer, aber welche Fächer sind es?

Kann mir da mal einer behilflich sein?

Danke!

...zur Frage

Mittelgebirge lernen?

Hallo , ich soll möglichst alle Mittelgebirge in Deutschland können und wissen wo sie sind. Nur kann ich gerade mal fünf. Habt ihr eine gute Lernmethode , wo man das sture auswendig lernen weglässt ?

...zur Frage

Was für Fächer muss man können um Polizist zu werden?

Auf welche Schule muss man gehen um Polizist zu werden und was für Noten in bestimmten Fächern braucht man?!

Danke!

...zur Frage

Noten auf das auswendig lernen von Gedichten - Ja oder Nein?

Weiß jemand viele Argumente für und gegen das Noten geben auf das auswendig lernen von Gedichten? Wäre sehr wichtig! Dankeschön.

...zur Frage

Muss man programmieren auswendig lernen?

Ich frage mich ob man programmieren verstehen oder auswendig lernen muss... was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?