Wie schreibe ich einen Satz bei unentschuldigte Fehlstunden Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man hat IMMER eine Chance auf einen Ausbildungsplatz, wenn man dem Gegenüber vermittelt, dass man wirklich arbeiten und sich einbringen möchte.

Und dass man aus vergangenen Fehler (in dem Fall unentschuldigte Fehlstunden) gelernt hat und offen damit umgeht.

In der Bewerbung würde ich es gar nicht aufführen, sondern eher beim Gespräch. In die Bewerbung gehören solche Dinge nicht rein, hier gilt es, den Personaler erst einmal von sich zu überzeugen.

Die beste Option die sich Dir bietet, ist, ehrlich zu sein und dazu zu stehen. Es bringt nichts sich um Kopf und Kragen zu reden, zumal der Personaler sich mit solchen Dingen bestimmt auskennt und Du nicht der Erste wärst, der sich versucht heraus zu reden.

Viel Glück und alles Gute!
 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn jemand gute Noten hat, würde ich als Personaler nur dann auf die Fehlstunden schauen, wenn ich darauf Wert lege.
Und es spricht eher für Dich, das Du trotz! Fehlstunden die guten Noten beibehalten/geschafft hast.

Lediglich solltest Du für das Vorstellungsgespräch ein gutes Argument für die unentschuldigten Fehlstunden vorbereiten (Pflege eines Angehörigen, Aushilfsjobs,...)

In die Bewerbung kommt das gar nicht rein. Denk dran alle Stärken von Dir zeigen und die Schwächen zwar nicht leugnen aber die Firma auch nicht von Dir selbst aus mit der Nase drauf stoßen.

Also auch keine Rechtfertigung für die Fehlstunden beim Gespräch. Nicht erwähnen, wenn dein Gegenüber das gar nicht wissen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nichts. du solltest die fehlstunden in deiner bewerbung nicht erwähnen. es gibt sie nicht.

solltest du bei einem vorstellungsgespräch darauf angesprochen werden, dann kannst du sagen, dass es sich um einen irrtum handeln muss (verkettung unglücklicher umstände).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dein Zeugnis anzweifelst, dann solltest du das auch belegen können, für jede einzelne Fehlstunde. Einfach was in den Raum stellen funktioniert nicht.

Für das Abschlusszeugnis sollten deine berufsspezifischen Fächer deutlich besser sein. Ne gute Sportnote ist okay, aber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du? Ab 18 kann man sich doch selbst entschuldigen...

Ich würde die gar nicht erwähnen in dr Bewerbung das Zeugnis ist okay... Wer selten da ist und gute Noten hat, der muß ein schlauen Kopf haben.

Wirst du drauf angesprochen, sage da hattest du deinen ersten Liebeskummer gehabt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germanyelitejoo
03.02.2017, 11:06

Perfekte Antwort .. danke

1

Die Fehlstunden sind ersichtlich aus dem beigelegtem Zeugnis und haben nichts im Anschreiben/Lebenslauf zu suchen.  

Eine gute Bewerbung ist ausschlaggebend als erst einmal die Noten.. 
Sich richtig zu verkaufen können und sich interessant machen.. 

Bewerbung = beWERBUNG / beWERBEN

Das Anschreiben ist keine Wiederholung des Lebenslaufs.

Ein Anschreiben ist nur ein Begleitbrief (nach der postalischen Norm DIN5008) für Deine Bewerbungsmappe. Das sagt nur salopp aus: Hallo, hier bin ich, ich möchte bei Ihnen die Ausbildung machen, hier sind meine Bewerbungsunterlagen. 

Nicht mehr und nicht weniger !

Im Anschreiben geht es nicht um Dich - was du alles hast, kannst, tust oder getan hast.. Sondern ausschließlich nur um die Firma und dem Ausbildungsplatz.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germanyelitejoo
03.02.2017, 11:37

Wie ich merke haben Sie Erfahrung. Könnten sie mir vielleicht ein Muster Bewerbung schreiben :D

1

Je nachdem wo du dich bewirbst. Allein deine notehn sind nicht gerade prickeln, da auch noch die unentschuldigten fehlstunden... hoffe du schreibst ein sehr gutes anschreiben, hast ein eindrucksstarkes foto und einen guten lebenslauf denn mit dem zeugnis kannst du alles andere als punkten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unabhängig von deinen fehlstunden, scheinst du auch nix wirklich in der schule geleistet zu haben. was für eine schule soll das gewesen sein, wo man nicht mal eine fremdsprache belegt?

in betriebsorgansisation, wirtschaft u. dem anderen sinnfreien fach hast du 5 und 3 und denkst, das du damit eine ausbildung im büro bekommst? vergiss es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?