Wie schreibe ich eine Erörterung einer Behauptung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kommt auf den Kontext an. Betrachten wir den Zusammenhang. Etwas erörtern heißt in einem Gespräch oder natürlich auch in einer Abhandlung das Für und Wider erwägen. Eine Behauptung ist eine Äußerung, die als Tatsache hingestellt wird.

Behauptungen implizieren zunächst einen negativen Charakter, weil man sie primär an Unterstellungen festmacht und somit wie Lügen betrachtet. Doch eine Behauptung ist im Grunde erst einmal nur eine Annahme oder Hypothese, die einen umfassenden Diskurs erfordert. Je nach Behauptung. Es gibt auch Schutzbehauptung, die erforderlich wird, wenn man eine Wirklichkeit beschützen muss. Voltaire meinte einmal, dass alles was man sagt wahr sein sollte, aber man nicht alles sagen sollte was wahr ist.

Ich denke, wenn Dir der Grundtenor klar ist, sollte es keine Probleme bereiten eine solche Frage einzurahmen. Egal ob sie grundsätzlich oder spezifisch ist. Du kannst in Beispielen dein bisheriges Verständnis ergründen. Ganz sicher wird es auch nicht ohne Abarbeitung der Thematik eine Deutscharbeit geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?