Wie schreibe ich eine Bewerbung am besten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die einen sagen so, die anderen so. Jedes Unternehmen hat andere Vorstellungen von einer ordentlichen Bewerbung. 

Gewisse Standards gibt es dennoch, aber die kannst du googlen, da dinde du haufenweise Tipps.

Ich schlage dir aber vor, wenn du wirklich noch gar keinen Plan davon hast, zur Agentur für Arbeit (oder Jobcenter?)oder wie das jetzt heißt zu gehen. Dort geben die Beratungen für alles mögliche. 

Ich war mal auf einer Jobmesse, da wurde sogar eine kostenlose Beratung für die Bewerbung angeboten. Informiere dich mal, vielleicht findet demnächst ja eine in deiner Nähe statt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe hierfür sind unter anderem, dass ich nie auf ein Gymnasium gehen wollte und das ich dem Druck ( Mobbing von Personenkreisen, die mir schon in der Realschule zu schaffen gemacht haben) nicht mehr stand halten kann. 

Hast du dir denn diesbzgl. Hilfe an der Schule oder extern holen können? 

doch nun bin ich mehr als bereit eine Ausbildung anzufangen.
Wie schreibe ich mein(e) Bewerbung/Bewerbungsschreiben am besten?



Um was für eine Ausbildung geht es denn?

Na, du lässt die negativen Dinge alle aus deinem Anschreiben weg und begründest deine Eignung und Motivation für den gewünschten Ausbildungsberuf. Am besten ohne Floskeln und Standardformulierungen der Massenbewerber. Der AG will lesen was du kannst und echte Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?