Wie Schreibe ich eine Begründung für mein Widerspruch für die Berufsgenossenschaft

3 Antworten

Besprich das doch mal mit deinem behandelnden Arzt. Der könnte dir bei der Formulierung helfen.

Und? Wie können wir dir da helfen? Nicht alles, was "auf Arbeit Passiert", ist ein Berufsunfall :-O

Wenn man sich durch eine Bewegung bei einer Tätigkeit die mit dem Arbeitsprozess zusammenhängt verletzt ist das für mich ein Arbeitsunfall oder muss man sich erst ein "krass gesagt" den Arm abtrennen damit der Fall bei der BG anerkannt wird??

0

Du brauchst keine Begründung für einen Widerspruch, der Grund liegt doch auf der Hand.

Du beschwerst Dich einfach über die Ablehnung der Kostenübernahme.

Vermutlich wird die BG Dich dann zu einem Facharzt schicken, der ein Gutachten erstellt.

Berufsgenossenschaft - Zahlung?

Hallo :)

Also ich habe eine Frage die sich um die Berufsgenossenschaft handelt. Nachdem ich einen schweren Arbeitsunfall hatte & operiert wurde & jetzt meine Arbeit nicht mehr ausführen kann muss ich umgeschult werden. Das dauert jedoch. Ich habe eine Familie zu Hause sitzen und eine Frau doch die Berufsgenossenschaft meint das sie nicht mehr bzw nicht für mich zahlen muss ? Obwohl ich keine Arbeit finde wegen meiner Situation. Deswegen Frage an euch - kann die BG das so einfach einstellen ? wie soll ich denn dann über die Runden kommen ? Danke schonmal !

...zur Frage

Arbeitsunfall- Wer zahlt Auto schaden?

Hatte heute eine Schulung. Bin mit dem Auto gefahren, musste stark bremsen dann rutschte das Auto nach rechts. Kam ins schleudern drehte um 180 grad und rutschte von der Strasse ab. Das Auto hat ein paar Schäden.
Als ich die Berufsgenossenschaft angerufen habe meinten die sie übernehmen nur Körperschäden. Ist das normal? Oder müssen die doch was übernehmen??

...zur Frage

Berufsgenossenschaft Rente wegen Behinderung

Hallo,

kann ich die BG Rente beantragen, wenn ich eine Behinderung von 30% habe? Bin Facharbeiter in der Industrie, Behinderung kommt überwiegend durch die Arbeit.

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

BG lehnt Arbeitsunfall ab. Muss man als Patient die Rechnungen von BG-Behandlungen übernehmen, die stattfanden bevor der Ablehnungsbescheid da war?

Ein Verkehrsunfall wird von den erstbehandelnden Unfallärzten an die Berufsgenossenschaft (BG) als Arbeitsunfall gemeldet. Es folgen lange andauernde Behandlungen, die von der BG bislang erstattet wurden. Nach ca. 5 Jahren stellt die BG einen Bescheid aus, dass kein Arbeitsunfall vorgelegen hätte und dass die Übernahme der Heilbehandlungskosten "mit sofortiger Wirkung" abgelehnt wird. Seit Zustellung des Bescheids sucht der verunfallte Patient vorläufig (bis über den eingereichten Widerspruch entschieden ist) keinen weiteren D-Arzt mehr auf.

Kurz darauf bekommt der Patient von der zuvor behandelnden D-Arzt-Praxis BG-Behandlungen in Rechnung gestellt, die alle vor der Zustellung des Bescheids stattgefunden haben, aber offensichtlich bei der BG noch nicht eingereicht bzw. noch nicht erstattet wurden.

Wer ist hier nun zahlungspflichtig?

(PS: Es gibt sonst keine Krankenversicherung, die das übernimmt.)

...zur Frage

Dienstaufsichtsbeschwerde

Nach einem Unfall auf Arbeit ( vor halben Jahr ) sollte X eigentlich Zahlungen von der Berufsgenossenschaft erhalten. leider ist dies bis heute nicht eingetreten. Kann man eine Dienstaufsichtsbeschwerde an eine BG schicken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?