Wie schreibe ich am besten eine schriftliche Kündigung wegen Unzufriedenheit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gar nicht! Such Dir einen neuen Job (Sperre vom Arbeitsamt) und kündige dann "ordentlich und fristgerecht zum......" ohne Angabe von Gründen. Die kannst (aber mußt Du nicht, wenn Du das nicht möchtest) mündlich vorbringen, sollte man Dich fragen, warum Du gehst.

Hast du denn schon was Neues? Deshalb würde ich nicht gleich kündigen. Sprich doch mal darüber sachlich und freundlich mit d. Vorgesetzten/AG. - evtl. bessert sich dadurch etwas.

Wenn du dann aber immer noch kündigen willst: "Hiermit kündige ich .... fristgerecht u. ordentlich zum ..."  sachlich und ohne Angabe von Gründen...

Du solltest sowas erstmal bei deinem Vorgesetzten ansprechen, bevor du einfach kündigst. Wenn du kündigst, solltest du dir vorher einen neuen Job gesucht haben, da du bei eigener Kündigung erstmal fürs Arbeitslosengeld gesperrt bist.....du hättest also gar kein Einkommen mehr

Nein das ist nur ein Aushilfsjob hab ich nebenbei vergessen zu erwähnen

0

Du schreibst einfach, dass Du fristgerecht zum.. kündigen willst.

Der Rest interessiert leider nicht.. grad die, die es definitiv interessieren sollte (eben weil sie chaotisch sind, mieses Betriebsklima), die nehmen das eh nicht ernst,w enn man ihnen mal den Spiegel hinhält.

Ist leider so.

Du kündigst schriftlich und fristgemäß. Es bedarf keiner Begründung.

Was möchtest Du wissen?