Wie schraffiert man Tragende Wände und nicht Tragende wände?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die Darstellung von Schraffuren gibt es die DIN ISO 128-50. In dieser sind unterschiedliche Stoffe beschrieben (Metall, Holz, Mauerwerk, Stahbeton, Beton, etc.). Es wird nicht unterschieden zwischen tragenden und nichttragenden Wänden.

Siehe auch hier, auf der letzten Seite: http://www.europa-lehrmittel.de/leseprobe/791/41415-6.pdf

In der Regel legst Du für den Bauplan eine Legende an. Darin legst Du fest, welche Schraffur für welchen Baustoff steht. Allerdings solltest Du Stahlbeton auch als Stahlbeton gem. DIN kennzeichnen, andernfalls könnte es zu Problemen führen. Alle anderen Schraffuren liegen im Allgemeinen in Deinem eigenen Ermessen...

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin Architektin

Wäre mir nicht bekannt, dass man die unterschiedlich schraffiert, es sei denn, du weist es in einer Legende extra unterschiedlich aus. Es wird nur unterschiedlich farblich markiert, was rückgebaut wird, was Bestand ist und was neu gebaut wird.

Normalerweise bestehen tragende Mauerwerke aus Hochlochziegeln oder Stahlbeton, nicht tragende Wände oder aussteifende Wände sind normalerweise keine STB - Wände. Eine Stahlbetonwand schraffiert man so : Linie/Strichlierte Linie/Linie , Die Ziegelwand schraffierst du nur mit strichlierten Linien. Über dieses Thema gibt es allerdings viele Bücher, einfach mal im Internet nachsehen.

Was möchtest Du wissen?