wie schnurren katzen? haben sie ein spezieles organ dafür?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über das Entstehen des Schnurrens gibt es mehrere Hypothesen, endgültig geklärt sind die Mechanismen noch nicht.

Kehlkopf-Hypothese Diese Hypothese geht davon aus, dass das Schnurren der Katzen durch schnelles Zucken der Kehlkopfmuskeln und des Zwerchfells verursacht wird. Die Kontraktionsfolgen der Kehlkopfmuskeln verengen und weiten die Glottis und bringen die Atemluft so zur niederfrequenter Vibration.[3] Zungenbein-Hypothese Die Hypothese besagt, dass das Schnurren der Katzen durch Reibung der Atemluft am Zungenbein erzeugt wird. Das Zungenbein verbindet die Zunge der Katze mit dem Schädel. Während bei allen Großkatzen das Zungenbein elastisch ist, ist es bei den anderen Katzen vollständig verknöchert. Dieser Unterschied ist möglicherweise die Ursache, warum Großkatzen nur beim Ausatmen schnurren, dafür aber umso lauter brüllen können. Die anderen Katzen können kontinuierlich beim Ein- und Ausatmen schnurren. Blutwallungs-Hypothese Eine weitere Hypothese vermutet die Ursache des Schnurrens im Auftreten von Blutwallungen in der hinteren Hohlvene der Katze, die das Blut aus dem Körper zum Herzen leitet. Da die Vene das Zwerchfell durchläuft, würde dort, bei Bewegung der Muskeln, der Blutstrom zusammengepresst. Dadurch entstünden Schwingungen, die durch die Bronchien und den Kehlkopf noch verstärkt werden. Diese Theorie gilt jedoch als fragwürdig, denn in diesem Fall sollten auch Hunde oder Menschen schnurren können. „Falsche-Stimmbänder“-Hypothese Eine weitere Hypothese begründet das Schnurren mit zwei Hautfalten, den „falschen Stimmbändern“, die hinter den echten Stimmbändern der Katze liegen. Beim Atmen würden diese Hautfalten in Schwingung gebracht. Dies erscheint aber eher unwahrscheinlich, da Katzen durchgehend schnurren und ihre Schnurrfrequenz dabei nicht verändern. Je nachdem, ob gerade die Luft angehalten, ein- oder ausgeatmet wird, ist dieses Schnurren lediglich unterschiedlich laut zu hören.

Es ist immer noch nicht wissenschaftlich vollständig geklärt, wie das Schnurren der Katzen zustande kommt. Viel spricht dafür, dass der eigentümliche Stimmapparat dafür verantwortlich ist. Neben den normalen Stimmbändern besitzt die Katze nämlich ein zweites, „falsches“ Paar, auch Vorhof-Falte genannt. Die beim Ein- und Ausatmen darüber strömende Luft verursacht den typischen, als gemütlich empfundenen Laut, den die Katze über lange Zeit und ohne Anstrengung hervorbringen kann und der den ganzen Körper leicht vibrieren lässt. Der Mund ist dabei geschlossen.

Schnurren ist ein niederfrequentes (25 bis 150 Hz[1], Hauskatzen ~25 Hz [2]), gleichmäßig vibrierendes Geräusch, das Katzen in bestimmten Situationen erzeugen. In der Regel signalisiert es Wohlbefinden, wird aber auch in Stresssituationen hervorgebracht.Über das Entstehen des Schnurrens gibt es mehrere Hypothesen, endgültig geklärt sind die Mechanismen noch nicht. Hoffe ich konnte dir i-wie weiterhelfen =) achja ich habe auch i-wan mal gelesen das Katzen eig ihr ganzen Leben lang Schnurren ununterbrochen und das mal lauter und mal leider,so dass man es nicht immer hören kann..=)

Was möchtest Du wissen?