wie schnitt auf stoff legen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit dem Fadenlauf ist schon richtig so..auch noch auf oben und unten achten. Parallel zur Webkante...das ist egal. Jetzt kommt es darauf an wieviel Stoff Du hast. Wenn Du ihn zusammenlegst, hast Du ja so zusagen einen Umschlag, das ist der Stoffbruch. Du musst mal schauen, wenn Du jetzt beide Teile hast und vielleicht noch ein Bündchen? wie Du dann hinkommst mit dem Stoff, ob es reicht.

also kann ich den fadenlauf auf den stoff,wie ich will hinlegen?

0
@natalia99

Ich kann es schwer erklären, man müsste vielleicht mal den Schnitt sehen..mach es doch einfach so...wenn Du jetzt den Schnitt auf den Stoff legst, dann stell Dir vor, wie es "ausgeschnitten" aussieht. Schief darfst Du es natürlich nicht rauflegen, dann verzieht es sich irgendwie beim Waschen. Du musst Dich schon an den Stoff halten und es nach dem Webfaden/Fadenlauf rauflegen. Meist sind auf dem Schnitt auch so Pfeile drauf da steht Fadenlauf...

0
@Kinderbuecher

ist webkante das gleiche wie webfaden? und,genau:du hast gechrieben:nach dem webfaden rauflegen.wie rauflegen.ich sehe die webkante,und die stelle,wo der stoff abgeschnitten ist..und so pfeile mit fadenlauf hab ich auch.und jetzt?????

0
@natalia99

Die Webkante ist quasi der Schluß, und das einzelne ist der Webfaden. Dass man den Schnitt in Richtung Fadenlauf auf den Stoff legt, heißt eigentlich nichts anderes, als dass es nicht schief zugeschnitten werden soll. Deshalb muss man schauen WO auf dem Schnitt die Pfeile sind, damit es grade wird. Also Pfeile müssen mit Webfaden, bzw. Fadenlauf übereinstimmen.

0

Bist du jetzt schon weiter? Wenn nicht, melde dich, dann erkläre ich dir das mit dem Fadenlauf. Was bis jetzt dazu geschrieben wurde ist eher verwirrend als erklärend. LG Heike

Schau Dir dieses Bild dazu an:

Bild - (Kleidung, Rock, nähen)

Was möchtest Du wissen?