Wie schnell wird man von Alkohol abhängig?

13 Antworten

Das ist ein schleichender Prozess. Deshalb ist es völlig unberechenbar. Es dauert sehr, sehr lange, bis ein Alkoholiker sich eingesteht, dass er süchtig ist. Während das Umfeld es erkennt, kann der Süchtige natürlich jederzeit aufhören. augenroll

Ob und wie schnell jemand alkohol-abhängig wird kann man grundsätzlich nicht genau festlegen. Manche werden nie abhängig, andere nach dem dritten Schluck. Es steht allerdings fest, dass die Abhängigkeit zunimmt, wenn ein Kind oder ein Jugendlicher früh mit dem Trinken alkohol-haltiger Getränke beginnt.

An Deiner Stelle würde ich mich nicht wöchentlich betrinken. Durch Alkohol-Konsum schädigst Du Dein Gedächnis auf Dauer und kannst dann nicht mehr so gut lernen oder hast es beim Lernen viel schwerer.

Mit 16 ist häufiger Alkoholkonsum IMMER schädlich. Es kommt übrigens auch nicht auf die Menge an, sondern wie regelmäßig du sie zu dir nimmst. Wenn du dich daran gewöhnt hast, jedes Wochenende Alkohol mit deinen Freunden zu trinken, wird es dir sicher jetzt schon schwer fallen, mal darauf zu verzichten, während die anderen um dich herum trinken.

Probier es doch spaßeshalber mal aus, vermutlich bist du auch "erst" in der psychischen Abhängigkeit und "noch nicht" in der körperlichen Abhängigkeit angekommen.

Halbe Wodka getrunken und nicht betrunken?

Hey leute ich bin männlich und 20 Jahre alt und wiege über 70 Kilo und ich trinke eigentlich jedes Wochenende einmal bis ich betrunken werde. Das Problem gerade ist, ist das ich dieses Wochenende ein kleiner Feigling Kürze und eine halbe Flasche Wodka getrunken habe dennoch merke ich eigentlich nichts davon. Habe auch mit Freunden geredet die nüchtern waren und sie meinten auch, dass ich keine Anzeichen habe. Noch nicht einmal angetrunken bin ich!

Ist das normal oder muss ich mir sorgen machen? Was läuft da gerade schief? Bitte helft mir!

...zur Frage

was tun um viel zu trinken aber nicht betrunken zu werden?

ich wollt morgen mit meinen freunden übernachten mit viel alkohol aber ich will ja nich betrunken werden aber auch nicht irgenwie weniger trinken als sie weis jemand einen tipp wie man nicht so schnell betrunken wird aber trozdem viel trinken kann??? :)

danke im Voraus :))

...zur Frage

Wieviel Alkohol trinken(15)

Hallo,

ich hAbe noch nie viel Alokohol getrunken(höchstenes beim Chinesen diesen Pflaumenwein den die immer am Ende brine)!

Aber Nächte Wochenende gehe ich mit Freunden auf eine Party und denke das es dawas Zi. Trinken gibt: Jetzt Frage ich mich wieviel soll ich trinken??(ich möchte nur angetrunken sein, aber nicht kotzend in der Ecke liegen) gestern habe ich mit 2 Freunden 2 Snapsgläser 25% getrunken und habe NICHTS gemerkt

Was sollte ich trinken um nur angetrunken zu sein???

Bitte keine scheiß Anworten wie "ambesten garnichts", denn das hilft nicht und werde ich auch nicht tun...ich möchte nur Holfe, dass ch nicht zu viel trinke!

...zur Frage

Wie viel Klopfer/Kleiner Feigling müsste ich trinken um angetrunken zu sein?

Guten Abend,

mich würde aus Interesse einfach interessieren wie viele Fruchtliköre (Mini Flässchen) ich trinken müsste um angetrunken zu sein? Da ich weiß das dies abhängig ist von der Größe etc hier ein paar kleine Eckdaten zu meiner Person:

Ich bin weiblich,28 Jahre bin 1,53 und wiege ca 68 Kilo. Alkohol trinke ich nicht oft vielleicht 3 oder 4 mal im Jahr. Wobei ich letztes Jahr im Sommer eine Phase hatte in der ich fast jedes zweite Wochenende Alkohol getrunken habe.

Wie gesagt mich würde das einfach nur interessieren. :)

mfg

...zur Frage

Wie erklären das ich kein Alkohol trinke?

Hallo,

meine Freundin trinkt jedes Wochenende Alkohol mit unseren Freunden. Ich trinke meistens keinen Alkohol und meiner Freundin gefällt das nicht. Ich möchte mich aber nicht für sie verstellen sondern würde gerne das sie es akzeptiert.

Was kann ich tun damit sie es akzeptiert?

...zur Frage

zweimal die Woche Alkohol ist das in Ordnung?

ich trinke seit ungefähr einem halben Jahr 2-3 Mal pro Woche Alkohol. In der Woche abends mal 2-3 Gläser Wein und am Wochenende Bier oder sowas. Keine Schnäpse oder anderes hochprozentiges Zeug. Eigentlich nur Bier und Wein. Und das halt 2-3 die Woche. Ich bin 20 und weiblich. Ist das in Ordnung oder zu viel? Ich meine ich könnte auch drauf verzichten, ich bin nicht süchtig. Ich war zum Beispiel letztens auf Seminar und da konnte ich auch eine Woche nichts trinken und es hat mir überhaupt nichts ausgemacht. Ich hab nichts vermisst oder so. Aber ich trinke halt gerne Wein und Bier. Leider merke ich aber nach 2-3 Gläser Wein auch schon das mir "schummerig" wird also das ich halt angetrunken bin. Ist das schlimm ? 2-3 Gläser sind ja nicht so viel aber wenn man davon angetrunken (nicht BETRUNKEN, angetrunken) ist? mich stört das nicht weil ich sowieso abends trinke und vom Wein werde ich schön müde und kann dann auch gut schlafen (soll nicht heißen das ich ohne nicht schlafen kann.)

Was sagt ihr? ist das noch normal mein Trinkverhalten? oder sollte ich was ändern? ich trink halt gern Wein und Bier..aber ich weiss nicht ob das normal ist in meinem Alter und in der Menge.. ich trinke ja nicht jeden Tag. aber halt 2-3 Mal die Woche.

schadet das schon der Leber oder dem Herz oder irgendwas anderem? oder ist das so alles noch im grünen Bereich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?