Wie schnell wird ein Schnitt zu einer Narbe?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist bei dir tief?! ICh versuche dir das mal anhand der Stufen zu erklären:

1.Stufe: Oberflächige Kratzer..durchtrennt nur die oberste Hautschicht. Wenn man es sauber hält und nicht wieder aufkratzt, dann dürfte gar keine oder schon nach einer Woche eine Narbe entstehen. Die aber dann etwa ein halbes Jahr bleicht und man kaum noch was sieht.

2.Stufe: Durchtrennt die oberen Hautschichten..ein Arzt würde es kleben, das trifft zu, wenn es etwa 2mm-8 mm auseinander klafft. Die Wundheilung dürfte dann aber auch schon nach etwa 1 1/2 Wochen abgeschlossen sein. Kleben einer Wunde kannst du aber auch selber, muss man nicht unbedingt einen Arzt aufsuchen: Kleb ein hautfreundliches Klebeband (Tape, Kleberand eines Pflasters) so über die Wunde, dass die Wundränder wieder verschlossen sind. Könnte sonst eine wulstige Narbe ergeben- kommt ganz auf die Bewegung dieser Hautstelle an.

3.Stufe: Erkennt man daran, dass man bis ins Fettgewebe schneidet- huppelartiges leicht hervorquellendes durchsichtiges Gewebe. Würde ein Arzt nähen. Die Wunde klafft etwa 8mm- 2 cm auseinander. Wenn es nicht ärztlich versorgt wird, dann dauert die Wundheilung etwa 2- 3 Wochen. Könnte ohne Behandlung auch eine wulstige Narbe ergeben.

4.Stufe: Schnitt bis ins Muskelgewebe und/oder auf dein Knochen. Dann unbedingt einene Arzt aufsuchen. Klafft etwa 2,5 cm- 3 cm auseinander. Die Wundheilung dauert bei ärztlicher Versorgung etwa auch 2 Wochen.

Ob aus einer Wunde eine Narbe wird, kommt ganz auf die Hautstelle an. Und bei jedem ist das auch anders, aber das ist so ein grober Richtwert, den ich dir da aufgeführt habe. Doch es hilft dir nicht wirklich weiter, wenn du weißt, wie schnell das zur Narbe wird..daher würde ich dir dringend ans Herz legen, dch an psychologische Hilfe zu wenden. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Kannst dich immer gerne an mich wenden. Pass auf dich auf. Lg.

Das kann schon dauern, es gibt in der Apotheke solche STeristrips, damit kannst du die Wunde klammern, dann wird es eine relativ Flache narbe. Doch wenn es tatsächlich tief ist, kann das schon eine breitere Narbe werden.

Hallo :-) Die Wundheilung verläuft leider immer unterschiedlich... Wenn ein tiefe Wunde genäht oder geklammert wurde, dann kann man nach circa 10 Tagen die Fäden ziehen und hat eine relativ unauffällige Wunde, also quasi schon eine Narbe, vorausgesetzt, du hast nicht an der Kruste rumgepuhlt und es hat sich nichts entzündet. Das selbe gilt für kleiner Schnitte, die nicht klaffen, die brauchen meistens ungefähr genauso lang. Wenn die Wunde aber tiefer war und nicht behandelt wurde, kannst du wahrscheinlich noch eine rote Kruste oder so sehen, die könntest du mit einem grünen (die gibts wirklich, hilft auch ;) ) und dann normalen Abdeckstift abdecken. Schönen Urlaub! LG Calimero5
P.S. ...du weißt, du brauchst Hilfe gegen die Selbstverletzungen? Du kannst mich anschreiben ;)

wie kann man so tief ritzen?

Hi ich hab bei meiner Freundin ziemlich tiefe schnitte gesehen.. sie hat gesagt sie hat das mit Absicht gemacht...

ich hab mich jetzt halt gefragt, wie das funktionieren kann??

so tief!!

wie hat sie das gemacht?

...zur Frage

Längs am Handgelenk geschnitten->Narbenwucherung?

Heey, Also ich (16/w) hatte mich vor 2 Monaten mal am Handgelenk längs geritzt. Die Wundränder standen ca. 4mm auseinander. Jetzt hab ich da halt eine Narbe, aber die ist jetzt doppelt so breit wie der ursprüngliche Schnitt, wulstig und tut ziemlich doll weh wenn ich mein Handgelenk bewege, was vermutlich daran liegt gerade weil sich die Narbe längs am Handgelenk befindet. Und ich war halt so schlau und hab keine Heftpflaster benutzt, nur Bepanthen. Meine Frage ist nun, was ich gegen die Narbenschmerzen bzw. Wucherung tun kann.?

Bitte keine Kommentare wie 'da bist du selbst dran Schuld' oder so. Das weiß ich und ich bin auch bereits in Therapie. Danke :)

...zur Frage

Schnittwunde an der Hand, muss sie genäht werden?

Hallo, Ich hab mich gestern ausversehen mit dem Küchenmesser beim kochen an der Hand geschnitten. Der Schnitt ist an der linken Hand und etwas unterhalb beim Daumen. Der Schnitt ist ca. 1 cm lang, aber nicht tief, höchstens 0,3 bis 0,4 mm, wenn überhaupt. Meine Frage ist muss ich mir da Sorgen machen das ich eine Narbe bekomme, oder muss das nervt werden? Mit freundlichen Grüßen Tobi

...zur Frage

Hilfsmittel gegen Narben?

Hallo Community,

ich suche ein Mittel gegen Narben. Ich habe mich im Sommer am Bein ziemlich tief geschnitten und die Narbe ist heute immer noch dunkel Lila. Falls ihr etwas von der Apotheke, Drogerie oder vielleicht auch ein Hausmittel kennt, was helfen könnte, dann Antwortet bitte :)

...zur Frage

Was passiert bei den unterschiedlichen Stufen im Ritzen?

Halllo, ich habe gehört das man das Ritzen in drei Stufen unterordnen kann. Und jetzt interessiert es mich was bei den unterschiedlichen Stufen alles passiert.

...zur Frage

Hand taub nachdem Narbe durchtrennt wurde?

Ja eigentlich steht es da schon. Ich habe mich heute geschnitten und dabei eine alte Narbe ca. in der Mitte durchtrennt. Der Schnitt von heute war nicht tief und nicht beabsichtigt! Die Narbe ist schon etwa 5 Jahre alt sie ist nach oben gewölbt und war damals vom SVV. Ich erinnere mich nicht mehr ob meine Hand damals taub war, aber seit diesem Schnitt hab ich ein unangenehmes Kribbeln im Arm und meine linke Hand ist taub. Das Ganze hat auch nicht großartig wehgetan oder geblutet... Wie kommt denn sowas? Ich meine die Narbe war ja längst verheilt und die neuere Schnittverletzung nicht tief!? Ach ja das Ganze ist am Unterarm passiert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?