Wie schnell wäre ich mit einem Rennrad?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann dir keiner sagen. Es ist ein Unterschied ob man ein Einsteigerrennrad fährt, dass 10-12 Kilo wiegt oder ein Gerät, dass unter 7 Kilo wiegt. Auch kommt es drauf an wie das Rad eingestellt ist, wie gelenkig du bist bzw. in welcher Position du fahren kannst, um den Windwiderstand zu verringern.

Ebenso macht die Anzahl der Stops einen Unterschied (Ampeln, Kreuzungen), da gerade die Beschleunigung mit einen schweren Rad mehr Kraft benötigt, während das halten einer Geschwindigkeit nicht so einen großen Unterschied macht.

Gibt halt viel zu viele Faktoren. Leih dir ein Rennrad und probier es aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze ca. 40 min. kommt auf dein Wohlbefinden an, wie fit du an diesem Tag bist usw.......Wind, Regen.....Sonnenschein, Hitze.....gibt viele Faktoren:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst Du Dir auch gut selber ausrechnen

http://kreuzotter.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FaMenSpeedster
12.05.2016, 21:51

Danke für den Tipp :) 

Ich komme allerdings auf einen Durchschnittswert von 326 Watt was ich doch schon sehr viel finde... Ist das möglich oder ist das Programm dafür zu ungenau?

0

Das Rennrad ist Mega schwer und wir wissen noch wie sportlich du bist. Wenn ich von mittel für ausgehe, dann 45 Minuten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
12.05.2016, 05:59

Das steht da übrigens schon : Fahrtzeit: 48 Minuten 😉

0
Kommentar von FaMenSpeedster
12.05.2016, 17:04

Das Rad dass ich angegeben habe ist kein Rennrad sondern mein jetziges Rad (Crossrad mit starrer Gabel)

0
Kommentar von HalloRossi
12.05.2016, 18:47

Ja, aber auf die kurze Strecke dürftest du damit nicht langsamer sein. Stargabel haben übrigens auch Rennräder

1

v=s/t

wenn du Physik hattest oder hast, dann kannst du dir deine Frage selbst beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FaMenSpeedster
12.05.2016, 03:14

Wie kommst du darauf dass ich diese Gleichung nicht kenne? Diese Gleichung ist jedoch nur lösbar, wenn ich s und t gegeben habe. Die Strecke ist gegeben die wird ja nicht plötzlich länger aber meine Frage ist ja wie viel schneller ich mit einem Rennrad wäre, also wie sich t verändern würde. Die Daten, die ich angegeben habe, sind Daten zu meinem Fahrrad, dass ich jetzt habe (KEIN RENNRAD, SONDERN MODIFIZIERTES CROSSRAD !) Vielleicht ist das etwas missverständlich rüber gekommen. Auch die Fahrzeiten und alle Angaben die ich gemacht habe sind die Daten mit dem von mir genannten Fahrrad.

0

Was möchtest Du wissen?