Wie schnell vergeht die Zeit wenn man im WEltallt ist?

13 Antworten

Die Zeit vergeht nur scheinbar und durch Bewegungsabläufe in Uhren messbar, ohne Angabe einer Geschwindigkeit.

Das ist vergleichbar mit einem Maßband aus Gummi. Wir haben zwar eine Skala, aber keine absolute Einheit, auf die sich die Skala beziehen kann.

Hi

Das ist hier alles nur zum Teil korrekt. Die von den Vorrednern angesprochene Zeitdehnung , oder auch zeitdilatation genannt, tritt bei sehr hohen Geschwindigkeiten auf. (Eigentlich bei allen, jedoch sind die Effekte in unserem irdischen Verständnis von Geschwindigkeiten nicht messbar) Wichtig dabei ist jedoch das Verhältnis der beiden initialsysteme die eine Zeitdehung erst beobachtbar machen. (Ein reisender und ein Beobachter relativ zu ihm) das würde ich mir an deiner Stelle bei YouTube in aller Ausführlichkeit ansehen. Gibt gute Videos dazu. Zu deiner Frage ein zweites. Du kannst auch vollkommen ohne Bewegung zeitdehnung erfahren. Dazu musst du dich nur in einem extremen gravitationsfeld aufhalten. In der Nähe eines schwarzen loches (die stärkste gravitation die wir kennen) bspw. Bleibt die Zeit sogar stehen.

Also:

Hohe masse (Stern oder ein schwerer Planet)

Verlangsamung der Zeit (auch ohne Bewegung)

Irrsinnige Geschwindigkeiten

=

Verlangsamung der Zeit (Ist eine Folge von e=mc2 ) Denn je höher die Geschwindigkeit, desto größer die Masse

Was du meinst ist die Zeitdilatation.

Wenn sich etwas sehr schnell bewegt vergeht für dieses Objekt die Zeit langsamer als für die Umgebung. Bei einem 6 jährigen Flug mit 80% Lichtgeschwindigkeit vergehen auf der Erde 10 Jahre.

Ein einfacher Aufenthalt im Weltall ändert nichts an dem Zeitablauf.

Das kommt drauf an, wo du im Weltraum bist. Wenn du dich im Erdorbit befindest, z.B. auf der ISS, dann vergeht die Zeit genauso schnell wie auf der Erde. Die Zeit wird übrigens in der Raumfahrt an die GWT, dem Null-Merideran, oder Einfach ausgedrückt "Englische Zeitzone" angepasst. Alle Nationen die einen Satelliten ins All schicken, oder auf der ISS sind, haben die selbe Zeiteinstellung, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Was die ganzen Klugscheißer nicht wissen , dass ganze ist gravitations abhängig. Würde man 24 Stunden auf dem Everest verbleiben so würde die Zeit tatsächlich 60-80 nano Sekunden schneller vergehn als auf der Höhe 0. Die Zeitabweichung ist ein Millionenbruchteil von einer Sekunde und der ISS , NASA und wie sie auch alle heißen bekannt. Die richten sich nach der Zeit der Erde. Bei einem Objekt mit einer Gravitation wie etwa einem schwarzenloch , steht die Zeit bzw vergeht sehr langsam

Was möchtest Du wissen?