Wie schnell streut ein Prostatakrebs?

5 Antworten

Hallo, mein Vater hat auch Prostatakrebs diagnostiziert bekommen er hat es nach seiner stanze herausgefunden. Aber da bei meinem Vater noch nicht sicher ist ob er gestreut hat, wird er deshalb bald operiert, es wird seine komplette Prostata + Lymphknoten entfernt, erst während der op entnehmen die Ärzte eine Probe um das heraus zu finden. Damit will ich eigentlich nur sagen, es ist bei jedem anders bei den einen streut er schnell bei den anderen eher weniger. Aber eine Operation wird die beste Methode sein, da falls es nicht bringt und der Krebs gestreut hat, er eine Chemotherapie bekommen wird. Andersrum geht es in diesem Fall nicht. Ich wünsche dir alles Gute für dich und deine Familie, ich weiß selber wie schwer diese Zeit ist.

Du, das kann der Onkologe besser beantworten. Ich kann nur soviel dazu sagen, dass ich mehrere Männer kenne, die das schon jahrelang haben. Das muss gut beobachtet werden. Ich wünsche für Deinen Vater alles alles Gute. Daran leiden sehr viele Männer, glaube ich

Warum, um alles in der welt, werden hier immer wieder gesundheitsfragen gestellt, welche in diesem forum meißt nur unzureichend, wenn nicht sogar völlig falsch beantwortet werden können? Wieso fragt ihr nicht die behandelnden mediziner? Das sind menschen, die medizin studiert haben und selbige meißt sogar praktizieren! zudem kennen sie den patienten sogar oft persönlich, da auch sie von der ferndiagnostik absehen. Lasst euch doch nicht zusätzlich noch von falschen, inkompetenten komentaren verrückt machen, wenn ihr eh schon genug mist um die ohren habt. Also, fragt den arzt. Gute besserung !

56

Sie/er hat halt Angst um den Vater und ich meine, dass es normal ist, wenn man dann vielleicht ein klein wenig beruhigt werden möchte oder so. Ist eine sehr schlimme Sache, wenn man sich um ein Elternteil sorgt. Immerhin finde ich solche Fragen verständlicher als die ewigen doofen Pillenfragen.

0
36
@Panikgirl

ich möchte nur darauf hinweisen, das solche fragen hier keiner beantworten kann. zudem machen falsche antworten die sache nur schlimmer ...

0
2
@bert1980

Natürlich wird mein Vater auch einen Arzt befragen, aber der Termin hierfür wird erst nächste Woche sein. Er hat ja erst am Freitag das Ergebnis bekommen. Ich mach mir eben große Sorgen und da ist abwarten keine besonders große Stärke von mir. Deshalb hab ich diese Frage hier gestellt, weil ich dachte, dass jemand hier vielleicht aus eigener Erfahrung etwas sagen kann.

0

Mit 17 Jahren zwei tödliche Krankheiten. :( Warum darf sie nicht leben?

Hallo,

eine Freundin (17) hatte vor etwa zwei Jahren Depressionen, ausgelöst durch Black Out, wodurch sie gehindert war in die Schule zu gehen und sich in Therapie begeben musste und Anti-Depressiva bekam... Alles sollte gute werden...

Leider verlief alles anders. Man entdeckte bei ihr ein Aneurysma am Gehirn und am Herz, das als tickende Zeitbombe eingestuft wurde und sie wuede operiert. Während der OP stellte man allerdings fest, dass man das Ding nicht entfernen könne und nur zu klammern möglich war. Die tickende Zeitbombe blieb also weiter und meine Freundin sollte alle drei Wochen zur Routineuntersuchung ins KH... Sie konnte aber fast acht Wochen nicht gehen, weil es Komplikationen in der Familie gab.

Dann vor zwei Wochen der Schock: Innerhalb von diesen acht Wochen war auf der anderen Gehirnseite ein bösartiger Tumor auf Faustgröße gewachsen, der an das Gehirn drückt und streut... Wieder blieb sie für Untersuchungen eine Woche im KH. Dann kam die Nachricht: Operation nicht möglich, Bestrahlung: Vielleicht. Bestrahlung aber nu8r unter dem Aspekt, das sie womöglich für immer bleibende und schwerwiegende Schäden hätte, zum Beispiel, dass sie geistig behindert wird. Ohne Bestrahlung soll ihr eine Zeit von zwei Jahren vergönnt sein. Sie hat bereits mit mehreren Ärtzten im KH geredet und alle stimmen der Meinung des Speziallisten zu...

Als ich das mit ihrem Krebs vor einer Woche erfahren habe, war ich dermaßen geschockt, dass ich nur geweint habe. Sie wohnt weiter weg und deswegen können wir nur telefonieren und schreiben. Wir haben zwei Stunden geredet und ich habe stumm Tränen vergossen, versucht sie zu trösten und zu überzeugen, dass alles gut wird. Ich wollte mich selber überzeugen... Sie hat ebenfalls geweint...

Ich finde das grausam, gemein und unfair...Wieso sie? Ich wünsche so etwas nicht einmal meinen größten Feind. So viel Leiden und Elend...

Warum wird ein so gutherziger Mensch wie sie, nur so von dem Leben bestraft?

Gestern schrieb sie mir "Ich möchte nicht sterben. Ich möchte eine Familie gründen, meine Kinder lachen sehen und sagen hören: "Mama, wir lieben dich." Ich weiß nicht einmal wie es ist, von einem Jungen geküsst zu werden. Ich möchte sehen, wie mein kleiner Bruder (3) eingeschult wird und groß wird. Ich möchte nicht nur noch zweimal Weihnachten feiern können. Ich will leben."

Mir hat das so weh getan und ich möchte ihr so gerne helfen, aber wie?

Meine Probleme kommen mir so nichtig vor... Ich habe Montag meine Weisheit entfernt bekommen und jammere rum, über diese Schmerzen, dabei würde sie bestimmt mit mir tauschen, wenn sie könnte... Wobei wahrscheonlich nicht, da sie nicht wollen würde, dass ich ihre Krankheit bekomme.

Aber es muss doch eine Möglichkeit geben ihr zu helfen oder? Ich meine, das was der Arzt sagt, kann doch nicht stimmen. 2 Jahre. Er sollte sie aufheitern. Ich möchte nicht, dass sie behindert wird oder stirbt. Sie soll leben dürfen. :(

Bitte helft uns..

Eure LRC

...zur Frage

Wie kann man erkennen dass man Krebs oder Tumor hat?

Ja ich wollt mal wissen wie man erkennen kann ob man Krebs oder einen Tumor hat? Was sind die häufigsten Anzeichen dafür? oder kann das nur ein Arzt erkennen?

...zur Frage

Warum war man bei der Entdeckung des PSA-Wertes (Prostata) so euphorisch, wenn in der Neuzeit die Bewertung eines Krebsrisikos durch diesen Wert so negativ ist?

...zur Frage

Was machen bei Verdacht auf Hautkrebs beim Hund?

Mein Hund hat so 3 langsam wachsende Tumore und der Tierarzt hat die erste gewebeprobe ins Labor geschickt. Die ergab, das durchaus Zellen im Gewebe waren, die da nicht hingehören. Um das genauer zu untersuchen, müsste er jetzt operiert werden und alle 3 Enfernt werden und gründlich untersucht. Und ich kann mich nicht entscheiden ob ich das machen soll. Weil, ich hatte mal ein Pferd, das nach dieser Operation nach zwei Tagen Tod war. Denn wenn der Tumor bösartig is und der Tierarzt macht nur einen minimalen Fehler, dann streut es so schnell, das er stirbt. Nun weiß ich nicht 😔. Denn auch mit einen bösartigen Hauttumor kann der Hund sehr lange gut klar kommen, so lange dieser nicht entartet. Ich kann mich nicht entscheiden.

...zur Frage

Kann es sein dass ich einen Tumor habe? :0

Ich hab so eine komische Beule am Kopf, hab mich aber nicht gestoßen. Hab mal gesehen, dass jemand mit einem Hirntumor eine Beule am Kopf hatte. Ich hab fürchterlich Angst, dass ich einen Tumor hab. Wie kann ich nun Gewissheit haben?

...zur Frage

Blut im Urin, was soll ich tun / was kann das sein?

Hallo,

ich bin männlich, 18 Jahre alt und als ich heute auf Toilette ging hatte ich nach dem "Urinieren" bemerkt, dass beim Abputzen ein wenig Blut auf dem Taschentuch war. Im Urin selbst war glaube ich kein Blut, das weiß ich aber nicht genau. Ich hatte schon seit ca. 2 Tagen ein wenig Schmerzen beim Wasserlassen, die sind aber eigentlich immer besser geworden. Jetzt mache ich mir extreme Sorgen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Stuhl teilweise dunkler ist als sonst. Was soll ich tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?